Xbox One bekommt mehr CPU-Takt spendiert

MicrosoftBeim US-amerikanischen Software- und Hardwarehersteller Microsoft geht es im Augenblick drunter und drüber. Erst kürzlich gab Steve Ballmer, Chief Executive Officer (CEO) des Unternehmens bekannt, dass er innerhalb eines Jahres zurücktreten und in den Ruhestand gehen werde. Neuer Microsoft-CEO könnte zum Beispiel der bisherige Nokia-Chef Stephen Elop werden. Des Weiteren steht der Start von Windows 8.1 unmittelbar bevor und darüber hinaus berichteten wir bereits über die zukünftigen Betriebssysteme Windows 9 und Windows 10. Letzteres soll angeblich sogar Cloud-basiert sein, also zu großen Teilen auf externen Servern über das Internet laufen.

Wir konnten allerdings auch mit diversen Newsmeldungen zur neuen Xbox One aufwarten. Einige Präsentationsfolien, die im fernöstlichen Japan auftauchten, geben zahlreiche Informationen über den SoC-Prozessor der Next-Gen-Spielekonsole preis. Dieser besitzt eine Chipfläche von 363 Quadratmillimetern und verfügt über zirka fünf Milliarden Transistoren. Überdies kam in den Weiten des Internets ein Gerücht auf, nach dem die Xbox One noch eine zusätzliche Grafikkarte besitzen wird. Diese soll sogar mit der noch nicht erschienenen Hawaii-GPU ausgestattet und demzufolge sehr performant sein. Diesem Gerücht schenken wir allerdings vorerst keinen Glauben.

Microsoft Xbox One

Die Taktfrequenz der integrierten Grafikeinheit hat Microsoft bereits von 800 auf 853 MHz angehoben, wodurch deren Rechenleistung von 1.229 auf 1.310 GFLOPs anstieg. Dies ist im Vergleich zur Playstation 4, die eine Grafikeinheit mit 1.843 GFLOPs besitzt, immer noch wenig. Inzwischen haben die Redmonder die Taktfrequenz der Jaguar-basierten Achtkern-CPU anscheinend ebenfalls angehoben. Bislang sollte der SoC-Prozessor mit 1,6 GHz takten, doch nun hat Microsoft die Taktfrequenz um gut neun Prozent auf 1,75 GHz angehoben.

Möglicherweise reagiert der Branchenriese hier etwas spät auf den schnelleren Prozessor der Playstation 4, der über acht 2,0 GHz schnelle Jaguar-basierte Kerne verfügt. An dieser Stelle spekulieren wir allerdings nur, denn eigentlich ist es ganz normal, dass kurz vor dem Release-Termin eines solchen Produkts die maximalen Taktraten ausgelotet werden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare