Bilder der GTX 780 und GTX 770 aufgetaucht

NvidiaVergangenen Samstag konnten wir vermelden, dass die kommende Geforce-GTX-700-Serie, in Form der Geforce GTX 780, voraussichtlich am 23. Mai das Licht der Öffentlichkeit erblicken wird. Die kleinere Geforce GTX 770 soll hingegen eine Woche später erscheinen. Die vermeintlichen Spezifikationen der neuen Geforce-Grafikkarten sind ebenfalls im Groben bekannt, wobei es gerade bei der Geforce GTX 780 zwiespältige Informationen gibt. Im chinesischen Chiphell-Forum sind nun Bilder der kommenden zwei Grafikkarten aufgetaucht.

Nvidia Geforce GTX 780


Sowohl die Geforce GTX 780 als auch die Geforce GTX 770 besitzen demnach die Kühllösung der Geforce GTX Titan. Offenbar wurde nur der Schriftzug "Titan" durch "GTX 780" beziehungsweise "GTX 770" ersetzt. Da die Kühlkonstruktion der Geforce GTX Titan relativ aufwendig ist, dürfte sich das negativ auf den Verkaufspreis auswirken. Weil die meisten Hersteller aber sowieso eigene Kühlkonzepte verwenden, kann das dem Endkunden eigentlich egal sein. Die Geforce GTX Titan gibt es allerdings - bis auf eine wassergekühlte Ausnahme - ausschließlich im Referenzdesign.

Die Geforce GTX 780 basiert wahrscheinlich auf dem GK110, der auch auf der Geforce GTX Titan zum Einsatz kommt. Aktuell geht man von 2.496 Shader-, 224 Textur- und 48 Rastereinheiten aus. Außerdem soll das Speicherinterface der Grafikkarte 384 Bit breit sein und die Kapazität des Grafikspeichers soll bei 5 GiB liegen. Diesbezüglich existieren allerdings uneinige Informationen, denn eine andere Quelle geht von einem 384 Bit breiten Speicherinterface und einem 3 GiB großen Grafikspeicher aus.

Nvidia Geforce GTX 770


Bezüglich der Spezifikationen der Geforce GTX 770 herrscht weitaus weniger Uneinigkeit. Die GK104-basierte Grafikkarte kommt anscheinend mit 1.536 Shader-, 128 Textur- und 32 Rastereinheiten daher. Das Speicherinterface soll 256 Bit breit sein und der Grafikspeicher ist offenbar 4 GiB groß. Die Taktraten werden vermutlich leicht oberhalb den Taktraten der Geforce GTX 680 liegen, damit letztere auf jeden Fall geschlagen wird.
Letztendlich können wir nur abwarten, ob sich die mutmaßlichen Spezifikationen bewahrheiten werden oder ob uns Nvidia mit etwas vollkommen anderem überraschen wird. Spätestens am Tag der Veröffentlichung sind wir schlauer.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) rizawi 08.05.2013 - 13:55 Uhr
macht auch Sinn auf eigene Kühllösungen zu warten, aufwändig hin oder her, Radiallüfter sind definitiv nicht der Weisheit letzter Schluss und dieses extrem zugebaute Gehäuse wird dem wohl eher noch beisteuern. Selbst die GF 6800 Ultra mit einer TDP von unter 100W, hat es in einem 2 Slot Design nicht geschafft ihre komplette Hitze durch die Slotblende abzuführen, wundert mich wie einen Graka mit 250W das auf einmal schaffen soll, Zauberei? Andererseits glaub ich die Referenzkühler sind mit Absicht so schlecht, das die Boardpartner mit ihren eigenen Kühllösungen für paar € mehr ein richtiges Pro Argument haben...