AMD Turion 64 X2 offiziell vorgestellt

AMDEs war lange Zeit ein Rätsel. Mal hieß es, dass die neuen Turion 64 X2 Modelle vor den Desktop-Pendants (Sockel AM2) gelauncht werden, dann wieder davor - jetzt herrscht Klarheit. Die heutige Vorstellung verlief eher schlicht, schließlich präsentierte man auch "nur" vier neue Dual-Core CPUs, die von 1,6 bis 2,0 GHz reichen. Zu einem späteren Zeitpunkt, so AMD, werde man allerdings höhergetaktete Modelle nachlegen, um mit der Konkurrenz mithalten zu können. Die 64-Bit-fähigen Dual-Core CPUs sollen AMD im Notebook-Segement helfen, den Abstand zu Intel nicht weiter anwachsen zu lassen. Ob dies gelingt, hängt auch nicht minder von der Leistung des auf der Core Microarchitektur basierendem Merom ab.

Klar punkten kann der Turion 64 X2 gegenüber dem Core Duo allerdings auch nicht. Virtualisierungstechnologie sowie DDR2 Speicher Support sind bei Intel eigentlich schon ein alt bekannter Hut. Angemerkt sei an dieser Stelle noch, dass der Turion 64 X2 maximal DDR2 667 unterstützt. Einzig klarer Pluspunkt ist der 64-Bit-Support, den Chris Cloran, seines Zeichens Vize Präsident von AMDs Mobile Division, auch besonders hervorhob. So ließ er verlauten:

"Wir sind der erste und einzige Hersteller, der einen 64-Bit Dual-Core Mobileprozessor anbietet. Bei Mobileplattformen der kommenden Generation, auf denen die künftige 64-Bit-Version von Microsoft Windows Vista bereits läuft, sorgen wir somit für neue Dynamik."

. Codename Taktfrequenz L2-Cache TDP
TL-60 Trinidad 2x 2.0 GHz 2x 512 KB 35 Watt
TL-56 Trinidad 2x 1.8 GHz 2x 512 KB 33 Watt
TL-52 Trinidad 2x 1.6 GHz 2x 512 KB 31 Watt
TL-50 Taylor 2x 1.6 GHz 2x 256 KB 31 Watt


Die Turion 64 X2 Modelle fallen gleich positiv durch ihre sehr geringe Verlustleistung auf - hier steht man Intels Core Duo in Nichts nach. Die bereits angesprochenen Taktraten, die maximal bei 2,0 GHz liegen, sollten zwar für AMD erst einmal genügen, um das aktuelle Topmodell der Intel Core Duo Riege zu schlagen, wird es aber nicht reichen. Der "nur" 2x 512 KiB große L2-Cache war zu erwarten, obgleich 2x 1024 KiB nicht nur aus Prestigegründen für AMD vorteilhaft gewesen wären. Alles in allem machen die neuen CPUs einen guten Eindruck und als Kunde darf man sich jetzt gespannt zurücklehnen und freuen, dass im Mobile-CPU Geschäft keine Monokratie mehr herrscht.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare