AMD 1,6 GHz-Zacate-Benchmarks

AMDLetzte Woche hatten einige Seiten schon ein kurzes Preview zu AMDs Brazos-Plattform mit der kommenden Fusion-APU Zacate veröffentlicht. Nun folgen handfeste Zahlen zu AMDs großem, kleinen Hoffnungsträger. Dabei sollte man allerdings beachten, dass es sich bei den Testgeräten durchgehend um Vorserien-Modelle gehandelt hat.
Im Überblick wird deutlich, dass AMD gute Arbeit geleistet hat. Die Bobcat-Kerne sind besonders bei der Single-Thread-Leistung deutlich schneller als Intels Atom, allerdings kann sich ein Zacate mit zwei 1,6 GHz schnellen Bobcat-Kernen (18 Watt TDP) selten deutlich von Intels 1,8 GHz Dual-Core Atom D525 (13 Watt TDP) absetzen, wenn es um die reine CPU-Leistung in Multi-Threaded-Tests geht. Dafür ist jedoch die Grafikleistung der integrierten Radeon 6310 deutlich höher als die von Intels schnellster IGP in den Clark- und Arrandale-Prozessoren und kann auch mit Nvidias ION2 gut mithalten.

Die folgenden Tabellen soll einen knappen Überblick über einige Tests geben, bei denen ein naheliegender Vergleich mit AMDs aktueller Nile-Plattform und einer Kombination aus Atom D525 plus Nvidia ION2 gezogen wurde.

Multimedia
.AMD E-350
(1,6 GHz)
Turion II Neo K625
(1,5 GHz)
Atom D525
(1,8 GHz) + ION 2
x264-Benchmark 1st Pass13,7221,8412,47
x264-Benchmark 2nd Pass3,175,033,40
Lame MT Single-Thread2:041:473:41
Lame MT Multi-Threaded1:221:132:34
Cinebench R11 CPU0,620,860,59
Cinebench R11 OpenGL7,593,175,93
PovRay Single Thread286,85372,17150,56
PovRay Multi Threaded568,20733,39456,55
3DMark Vantage (3DMark)330716873183
3DMark Vatage (GPU-Score)423615284107
3DMark Vantage (CPU-Score)199524521901



Spiele
.AMD E-350
(1,6 GHz)
Turion II Neo K625
(1,5 GHz)
Atom D525
(1,8 GHz) + ION 2
ET QW 1024x76820,415,730,3
ET QW 1280x72019,513,930,0
L4D2 800x60025,0319,9225,29
L4D2 1024x76823,2015,0922,80
L4D2 1280x72020,5013,6120,98



Verbrauchswerte
.Idle Last
AMD Brazos
(Zacate E-350 inkl. Radeon 6310) ES inkl. USB 3
11,0 Watt31,0 Watt
Acer Aspire 1551
(Turion II K625 + ION2) (Display-Backlight aus)
18,2 Watt39,4 Watt
Zotac Zbox HD-ID34
(Atom D525+ ION2)
25,0 Watt41,0 Watt
Acer Aspire Revo
(Atom 230 + ION)
21,0 Watt29,0 Watt
Asus Eee Box
(Atom N270)
19,5 Watt22,3 Watt


Demnach verbraucht das AMD Brazos-Testsystem mit dem Zacate E-350 deutlich weniger Strom als alle Vergleichsplattformen. Dabei bleibt allerdings abzuwarten, wie der Vergleich bei fertigen Brazos-Systemen gegenüber mobilen Lösungen von Intel ausfällt. Auch AnandTech hat Benchmarkwerte zur Brazos-Plattform, allerdings sind die Vergleiche dabei - ungewöhnlich für Anand - teilweise sehr unglücklich ausgefallen und die Heterogenität der Ergebnisse lässt schwer eindeutige Schlüsse zu. Hot Hardware hat hier durch die konsequente Testführung wesentlich bessere Arbeit geleistet und deren Test ist in jedem Falle einen Blick wert.

Der 1,6 GHz-Zacate schlägt also einen 1,8 GHz Dual-Core Atom, bleibt allerdings hinter anderen ULV- und CULV-Lösungen von Intel zurück und kommt auch an die aktuellen K10.5-Dual-Cores der Nile-Plattform nicht heran. Dabei dürfte die relativ hohe Single-Thread-Performance der AMD-APU - deren IPC bei circa 70 Prozent eines K10.5 anzusiedeln ist - aber für ein deutlich flüssigeres Arbeiten in Windows sorgen, als dies bei Intels Atom der Fall ist.
Beim GPU-Part ist man auf Augenhöhe mit Nvidias ION2 und schlägt so selbst Intels schnellste IGP, allerdings nur so lange die CPU nicht zum begrenzenden Faktor wird. Videowiedergabe bis 1080p erledigt die Radeon 6310 ohne Schwierigkeiten, wenn die Wiedergabe-Software die UVD3-Einheit unterstützt.
Am bemerkenswertesten ist aber der niedrige Stromverbrauch, der selbst Nettop-Systeme mit Single-Core-Atom im Idle deutlich unterbietet und unter Last auf Augenhöhe mit diesen arbeitet.

Die begrenzte CPU-Leistung der Brazos-Plattform könnte schnell dafür sorgen, dass die leistungsfähige Grafikeinheit verstärkt für Rechenaufgaben herangezogen wird und könnte somit dem Fusion-Ansatz insgesamt einigen Schwung verleihen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

11 Kommentare

11.) N1truX 18.11.2010 - 06:19 Uhr
Intel ist zuweilen eher bemüht sich nicht selbst Marktanteile abzugraben.
Auch bei meinem Gespräch auf der CeBit zeigte man kein Interesse daran die Atom-Plattform großartig im Bereich Leistung und/oder Funktionsumfang zu verbessern, denn für alles andere gibt es ja bereits eigene Produkte (die höhere Margen vesprechen).

Ich denke auch deshalb wird AMD lediglich die kleineren Ontarios gegen Atom aufstellen und die "Großen" vergleicht man ja teils auch mit Intel's Pentium Mobile u.ä. Chips.
10.) Phenocore 17.11.2010 - 18:30 Uhr
Ok, isigrim hat einige überzeugende Argumente. Mal schauen, wie es nachher bei fertigen Produkten aussieht und ob da der Preis von den Notebookherstellern nicht doch zu hoch angesetzt wird.

Soll 2011 nicht eigentlich auch ein neuer Atom-Prozessor kommen? Mit schneller GPU und zwar auf selben Die wie die CPU in 32nm? Im Sommer 2011 vielleicht?
Es bleibt doch nicht alles beim Atom Z600 für überdimensionierte Smarphones. Das Konzept wäre ja auch auf Dual-Core-Atoms übertragbar: http://www.hardware-infos.com/news.php?news=3548
Oder lässt sich Intel bis Q4 2011 Zeit, also erst wenn die schnelleren CPUs auf 22nm umgestellt werden, kommt dann der Atom in 32nm?
9.) N1truX 17.11.2010 - 11:18 Uhr
Naja, DDR3-1866 oder höher werden wir wohl eher selten in einem Notebook sehen, 1333er wird auch schon sehr oft verbaut. Von daher glaube ich nicht das es da groß Bedarf gibt.
Ich denke das das von Treiber-Seite her recht problematisch wird, denn der eigentliche Vorteil von Llano ist ja, dass man nicht mehr über die langsame PCIe-Verbindung zur GPU muss und sich dadurch ja auch RAM-Zugriffe sparen kann. Aber dafür dürfte praktisch ein ganz neues Treibermodell von Nöten sein..
8.) isigrim 17.11.2010 - 10:09 Uhr
Ich finde die bisherigen Ergebnisse doch ziemlich überzeugend.

Mir stellt sich nur die Frage, warum einige Seiten auf die CPU-Leistung schimpfen, die definitiv einem Dualcore-Atom mit 1,8 Ghz überlegen ist, der mit seiner Popel-GPU 13 Watt TDP hat. Dabei sollte man beachten, dass gerade die Spielelast bei Zacate zeigt, dass die GPU einen großteil der Energie braucht.
Die SingleThread Leistung der Bobcat-kerne ist deutlich höher als die eines Atom (ca. 1,8 mal so hoch!) und die Multithread Leistung ist bei Taktgleichstand ebenfalls besser. Bei der SingleThread Leistung sollte sogar der kleine 1 Ghz Dual-Ontario ohne Probleme das gleiche Nutzererlebnis unter Win7 bieten wie ein 1,66 Ghz Atom, hat aber einen deutlichen Vorteil weil er dann noch einen echten zweiten Kern zur Verfügung hat plus potenterer GPU.
Gleichzeitig brauche ich beim Atom den zweiten Kern ja hauptsächlich deshalb, weil z.B. Flashvideos auf einem Singlecore Atom mit GMA 3150 katastrophal schlecht laufen und selbst 720p Material die CPU schon überfordert. Das ist aber wiederum beim Ontario kein Problem, weil der dank UVD3 selbst 1080p Videos ohne große CPU-Last wiedergeben kann.
Mein Fazit wäre daher: Wenn der Stromverbrauch das hält, was sich nach diesen ersten Tests andeutet, dann gibt es absolut keinen Grund mehr für einen Atom im Netbook und AMD hat großartige Arbeit geleistet, gerade weil man nicht übertrieben hat. Zacate bringt dann eben nochmal etwas mehr Leistung für einfache Laptops mit und hat da für die typischen Nutzungsszenarien ebenfalls genug Leistung.

Daher auch meine Kritik an dem Anandtech-Artikel und mein Lob für den Artikel bei HoHardware. Anandtech zieht großteils Vergleiche mit Desktop-CPUs. Das ist absurd. Zacate ist ja eigentlich wenn dann nur für HTPC-Systeme und Nettops gedacht, da interessiert sich keiner groß für die CPU-Leistung. Momentan sehe ich Zacate einfach mehr als Ersatz für ein Gespann aus Dualcore Atom und ION bzw. Nachfolge der Nile-Plattform und da macht er eine sehr gute Figur.
Schon ein Gespann aus Dualcore Atom und ION dürfte übrigens signifikant mehr Energie Verbrauchen als Zacate, wenn schon ein Dualcore Atom ohne ION mehr braucht.

Zu den übrigen Vergleichen: Ich sehe bei Mainstream Notebooks keine Konkurrenz durch Intels ULV Modelle:
PC Perspektive hat noch einen Celeron SU2300 plus ION mitgetestet, aber davon gibts doch keinen Laptop oder ich sehe ihn nicht. Auch geizhals findet dazu jedenfalls nichts. Zotac hat ein ITX Mainboard mit der Kombi......aber im Latop scheint´s das nicht zu geben. Geht man zu den Pentium SUs, dann sieht man schnell wieviel Intel für die Mehrleistung gegenüber Atom verlangt und da ist überall nur die X4500 mit an Bord.

Dann zu den Core i3-330UM vom AnandTech:
Hier eine Liste der Corei3-330UM Notebooks. Das billigste gibts da ab 630 Euro von Lenovo.
Aber da ist die IGP ziemlich schwach und kann nur bei CPU-lastigen Szenen mit dem Zacate mithalten. Die TDP des Corei3-330UM liegt übrigens ebenfalls bei 18 Watt.

Ergo überzeugt auch Zacate überaus, wenn man den in Laptops um 500 Euro platzieren will.

Was mir allerdings wirklich Sorgen macht ist die Bandbreitenbegrenzung. Wenn Zacate bei 2 CPU-kernen und 80 Shadern schon an die Grenzen einer Einkanal DDR3-Anbindung stößt, dann weiß ich nicht, wie man das Problem bei Llano mit 4 potenteren CPU-Kernen plus ca 400 Shadern in den Griff bekommen will, wenn man nur die doppelte Bandbreite zur Verfügung hat. Vielleicht verzögert sich Llano also auch, weil AMD auf eine breitere Marktsättigung von schnellerem DDR3 Speicher warten will.
7.) N1truX 17.11.2010 - 06:02 Uhr
Ja, hier bitte - Link.

Der größte Teil ist die GPU, UVD und NB. Die beiden Cores machen zusammen nur einen sehr kleinen Teil aus und sind zusammen in etwa so groß wie ein Intel Atom-Core.
6.) Daedalus 16.11.2010 - 21:35 Uhr
Ich schließe mich N1truX an. Obwohl es vielleicht besser wäre mehr Die-Fläche für die CPU zu opfern und die GPU etwas zu beschneiden.

Gibts irgendwo einen Die Shot, um das Größenverhältnis beider Teile zu sehen?
THX
5.) Meran 16.11.2010 - 13:04 Uhr
Hmm, also hat der AMD E-350 ungefähr die Geschwindigkeit der heutigen Athlon II K325 Neo (2x1,3 Ghz) bei geringeren Stromverbauch. Passt doch, hab zwar etwas mehr erwartet aber aufgrund der deutlich gestiegenen Grafikleistung im Gegensatz zur integrierten Grafik bei der derzeitigen Plattform (HD4225), wird er wohl sehr Interessant werden.

Aufgrund dessen das es noch ein ES ist, wird sich wohl in Sachen Stromverbrauch noch etwas tun. Dann kommt endlich auch die 8h Laufzeit für AMD-Notebooks.

Achja, das Aspire 1551 hat keinen ION2 sondern nur den M880G Chipsatz mit der Radeon HD4225.
4.) N1truX 16.11.2010 - 10:00 Uhr
Naja... Die Single-Thread Leistung ist für das gefühlte Arbeiten mit Windows meist wesentlich wichtiger und da könenn erst die ersten Praxistests zeigen was die Baroz-Plattform wirklich kann.

Und jeder hat da so seine Anforderungen. Ich habe einen schnellen Rechner @home und alles was Leistung braucht wird eben da gemacht. Unterwegs geht es wirklich nur um Powerpoint-Präsentationen, News/Artikel schreiben und dazu vllt. mal schnell ein paar Bilder von der DSLR zu bearbeiten.
Das Ganze schön leicht und Mobil, denn auf Messen hat man so schon genug zu schleppen - da brauch ich nicht noch ein 3 KG Notebook im 17" Format ;)

PS: Mit Netbooks kann ich auch nichts anfangen - einfach zu klein zum Schreiben. Deswegen hoffe ich ja aktuell auf 12-13" Baroz-Notebooks ;) Sonst halt eines mit Intel CULV, aber die sind schon recht teuer..
3.) Phenocore 16.11.2010 - 09:36 Uhr
Für mich wäre das nichts^^
Ich brauch CPU-Leistung und Steckdosen sind eh an jeder Ecke. Dieser Netbook-Trend geht voll an mir vorbei.

Hatte übrigens mehr erwartet. Die CPU wird ja vom Atom in manchen Situationen geschlagen und Atom ist schon ein Performance-Krüppel
2.) Stangmar 16.11.2010 - 08:32 Uhr
Da schließ ich mich an! 13" mattes Display mit Brazos Plattform so 6-8 Stunden Laufzeit, wäre für mich als Student ideal. Am besten das ganze noch im Bereich 400-500 Euro und ich wär selig...
1.) N1truX 16.11.2010 - 08:16 Uhr
Das sieht doch schon einmal sehr vielversprechend aus. Dann wird mein Wunsch-Laptop mit 12-13", langer Laufzeit und niedrigem Gewicht vllt. wirklich bald Realität :)