Erste SATA III-Festplatte vorgestellt

FestplatteWie die asiatische Seite OCWorkbench berichtet, werde Seagate mit der ST32000641AS am morgigen Mittwoch die erste SATA III-Festplatte vorstellen - gegenüber dem seit wenigen Jahren etablierten SATA II-Standard verdoppelt sich die theoretische Übertragungsgeschwindigkeit von 3 auf 6 Gigabit pro Sekunde.

Wie OCWorkbench weiter ausführt, handelt es sich bei der ST32000641AS um ein Modell mit 2 Terabyte Speichervolumen. Diese sollen sich aus vier jeweils 500 GB fassenden Plattern ergeben.
Der Cache ist mit 64 MiB sehr großzügig bemessen, die Laufgeschwindigkeit beträgt durchschnittliche 7200 Umdrehungen pro Minute.

Erfreulich sind bei der Seagate ST32000641AS die Verbrauchsangaben. So soll sie laut Hersteller im Idle lediglich 6,39 Watt verbrauchen. Unter Last sollen es mit 9,23 Watt nur unmerklich mehr sein. Diese Genügsamkeit wird offenbar auch mit einer langen Laufzeit belohnt, die Seagate mit knapp 86 Jahren bemisst.

Die mit fünfjähriger Garantie versehene Seagate ST32000641AS, die 138 MB/s bei der Sustained-Data-Rate aufbieten soll, wird in den nächsten Tagen für 299 US-Dollar im Handel zu erwerben sein. Seagate räumt jedoch ein, dass es sich hierbei vorerst um ein Nischenprodukt handeln wird. Man selbst rechnet erst 2011 mit einem nennenswerten Anteil an SATA III-Festplatten am Markt. Erste Platinen, die SATA III unterstützen, findet man bereits im Intel-Lager, genauer gesagt bei der 5er-Chipsatzgeneration.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) Luk Luk 22.09.2009 - 21:48 Uhr
Go SSD-Preis go :D
2.) eXEC 22.09.2009 - 20:11 Uhr
S-ATA-3 sehe ich nur bei SSDs als sinnvoll an. Eine normale HDD schafft nichtmal 200MB Burst. Aber besser jetzt schon für die Zukunft anbieten. Gerade SSDs kratzen ja immer öfter an S-ATA-2.
Toll ist auch, dass jeder S-ATA-3 aufrüsten kann und man nicht auf einen Neukauf eines Boards angewiesen ist. Aktuell kostet eine S-ATA-2 PCIe-Karte inkl. Versand bei Ebay 16€ und bietet zwei Sata und einen IDE-Port. In einem Jahr dürften solche Preise für S-ATA-3 Karten gelten.
Go SATA3 Go
1.) Luk Luk 22.09.2009 - 20:09 Uhr
So lange die Platte selbst nicht 250MB/s schafft, macht der Wechsel für mich keinen Sinn.