Intel: Q9550 fällt stark, Q9400 gelistet

IntelIn den letzten Tagen zeichnete sich eine sehr interessante - wenn auch absehbare - Entwicklung im Prozessorsegment ab. Intels Performance-Prozessor, der vierkernige Q9550, fiel um rund 150 Euro von 400,85 Euro (05.08.08) auf 248,91 Euro (09.08.08). Somit trennen Q9550 und Q9450 weniger als 10 Euro. Gleichzeitig hat sich der so genannte Q9400 in die Preislisten der Online-Shops eingeschlichen.

Die radikale Preisveränderung des Q9550 geht mit der nahenden Degradierung des QX9650 ins Mittelfeld einher. Dieser soll unter der Bezeichnung Q9650 den angestammten 530-US-Dollar-Platz des Q9550 übernehmen. Q9450 und Q9550 besitzen dagegen fortan denselben Listenpreis, nämlich 316 US-Dollar. Diese jetzt gesehenen 10 Euro Preisdifferenz könnten also zu einem gewohnten Bild in den nächsten Monaten werden. Somit wäre der 166 MHz taktstärkere Q9550 dem Q9450 vorzuziehen.

.SteppingKerntaktL2-CacheTDPPreis Q2/08Preis Q3/08
QX9770C1, E04x 3,20 GHz2x 6 MiB136 Watt1399 USD999 USD
QX9650C0, C14x 3,00 GHz2x 6 MiB130 Watt999 USD999 USD
Q9650E04x 3,00 GHz2x 6 MiB95 Watt-530 USD
Q9550C1, E04x 2,83 GHz2x 6 MiB95 Watt530 USD316 USD
Q9450C14x 2,66 GHz2x 6 MiB95 Watt316 USD316 USD
Q9400R04x 2,66 GHz2x 3 MiB95 Watt -266 USD
Q9300M04x 2,50 GHz2x 3 MiB95 Watt 266 USD266 USD


Der kleinere Q9300, der weiter für 266 US-Dollar geführt wird, wird zurzeit ab 193,87 Euro verkauft. Um die Lücke zum Q9450 zu schließen, wird Intel demnächst - es kann nicht mehr lange dauern - den so genannten Q9400 ins Rennen schicken. Dieser ist bereits ab 217,90 Euro geführt, jedoch noch nirgends erhältlich. Technisch kommt er mit den vom Q9450 bekannten 2,66 GHz Taktfrequenz daher, kann allerdings nur auf halb so viel Cache, nämlich 2x 3 MiB statt 2x 6 MiB, zurückgreifen.

All' diese Preisveränderungen sind nicht neu, sondern bereits seit Mai dieses Jahres publik.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

4 Kommentare

4.) KodeX 10.08.2008 - 15:29 Uhr
Ich glaube nicht, dass es so schwierig ist einen Q9450 auf 3,6 GHz zu übertakten. Viel Glück gehört nicht dazu. Es ist ja immerhin ein 45 nm Prozessor.
3.) Phil123 10.08.2008 - 14:28 Uhr
ja kodex du hast mit deinem ja sowieso einen echten glücksgriff geamcht um 1 GHz übertaktet respekt

phil123
2.) KodeX 10.08.2008 - 14:06 Uhr
Der Q9550 zum gleichen Preis wie ein Q9450? Dann ist ersterer tatsächlich eine echte Kaufempfehlung. Wenn dieser in der Praxis allerdings ein bischen teurer ist, dann würde ich mich immer noch für den Q9450 entscheiden, weil die 167 MHz Unterschied praktisch nichts sind.
1.) Kevin1992 09.08.2008 - 17:11 Uhr
Wow der Q9550 ist ja um 150 Euro im Preis gesunken, das ist ja mal eine absolute Kaufempfehlung. :)