AMD 40 nm-Chips in Q1/2009?

AMDVor Kurzem berichteten wir darüber, dass TSMC ab dem ersten Quartal 2009 in der Lage sein wird, 40 nm-Chips in großen Margen an Nvidia und AMD auszuteilen. Prompt wird nun seitens "Nordichardware" in Aussicht gestellt, dass AMD erneut die erste 40 nm-GPU, nämlich direkt passend zur möglichen Vorstellung im ersten Quartal kommenden Jahres, präsentiert. Und offenbar scheut man wie beim RV670 auch nicht davor, erneut einen Performance-Chip im neuen Fertigungsverfahren aufzulegen, anstatt sich zuvor den einfacheren Low- und Mid-End-Produkten zu widmen.

War es beim RV670 noch ein rein optischer Shrink von 65 auf 55 nm, so handelt es sich beim 40 nm-Herstellungsprozess um ein völlig neues Verfahren, das auch Risiken bei der Umsetzung birgt.
Dennoch heißt es im Bericht von "Nordichardware", dass AMD zu diesem Zeitpunkt einen neuen Performance-Chip in 40 nm präsentiert, der angesichts gemutmaßten 2000 Streamprozessoren (400 5D-Einheiten) fast schon als High-End-Chip durchgehen kann. Diese imposante Zahl klingt zwar auf den ersten Blick astronomisch, ist jedoch relativ gesehen dieselbe Erhöhung der Streamprozessoren wie beim RV770 von 320 auf 800. Ob diese Angabe korrekt ist, muss abgewartet werden.

Prinzipiell ergeben sich durch das 40 nm-Herstellungsverfahren gegenüber 55 nm rechnerische Kostenersparnisse von bis zu 50 Prozent. In der Praxis werden es dann vermutlich um die 40 Prozent sein. Dies führt natürlich zu reichlich Spekulationen und stellte auch jüngst einen Nvidia-Chip mit 384 Shadereinheiten und 96 TMUs bei einem auf 256 Bit-halbierten Speicherinterface inklusive GDDR5-Speicher in Aussicht.
Wir vermuten allerdings, dass beide Grafikchiphersteller den neuen Prozess zunächst für seine Low- und Mid-End-Produkte verwenden und die durch den 40 nm-Prozess neu gewonnen Ressourcen erst gegen Q3/2009 in neue, kraftvolle High-End-Chips umsetzen werden. Auch hier liegt die Betonung auf vermuten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare