AMD Radeon HD 4800: Modellübersicht

AMDGestern hat AMD mehr oder minder den Launch der HD 4850 zelebriert. Die technischen Spezifikationen inklusive der Produktvorstellung der HD 4870 sollen am 25. Juni folgen.
Doch logischerweise stehen bereits jetzt die Spezifikationen intern fest und nachdem die taiwanesischen Kollegen von "Tom's Hardware" das Fass am heutigen Tage aufmachten, wollen wir nicht mehr groß zögern und nachlegen. Die vorliegende Tabelle zeigt die HD 4800-Produktreihe, mit der AMD zurück zu alter Stärke kommen möchte:

. HD 3850 HD 3870 HD 4850 HD 4870
Codename RV670 RV670 RV770 RV770
Verfahren 55 nm 55 nm 55 nm 55 nm
Transistoren 666 Mio. 666 Mio. 956 Mio. 956 Mio.
Die-Größe 192 mm² 192 mm² 256 mm² 256 mm²
Chiptakt 670 MHz 775 MHz 625 MHz 750 MHz
Speichertakt 830 MHz 1125 MHz 1000 MHz 1800 MHz
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 256 Bit 256 Bit
ROPs 16 16 16 16
TMUs 16 16 40 40
Streamprozessoren 320 320 800 800
Speicherbandbreite 53,0 GB/s 72,0 GB/s 64,0 GB/s 115,2 GB/s
Texelfüllrate 10.700 MT/s 12.400 MT/s 25.000 MT/s 30.000 MT/s
FLOPs (MADD/MUL) 429 Gflops 496 Gflops 1000 Gflops 1200 Gflops


Die HD 4870 ist baugleich zur gestern vorgestellten HD 4850. Beide basieren auf dem RV770-Core, der im 55 nm-Verfahren gefertigt wird und mit 956 Millionen Transistoren rund 40 Prozent komplexer als der RV670 ist. Die zusätzlich verbauten Shader- und Textureinheiten haben offensichtlich den Transistorcount kaum tangiert.
Genau an dieser Stelle scheint sich auch eine Stärke der anfangs stark kritisierten R600-Architektur zu zeigen, auf die der RV770 noch immer aufbaut. Sie ist zwar in ihrem Grundgerüst sehr transistorhungrig, dafür benötigen die Einheiten relativ wenig, weswegen auch 150 Prozent mehr Shader- und Textureinheiten verbaut werden konnten, ohne den Transistorcount groß ansteigen zu lassen.

Sowohl HD 4850 als auch HD 4870 setzen auf insgesamt 800 Streamprozessoren und 40 TMUs. Auch die Anzahl der ROPs, 16, sowie die Breite des Speicherinterfaces, 256-Bit, ist dieselbe. Unterschiede ergeben sich folglich lediglich über die Taktfrequenz, wie man bereits seit längerem wusste.
Fällt der Unterschied beim Chiptakt - der bei AMD weiterhin auch Takt der Streamprozessoren ist - mit 750 statt 625 MHz rund 20 Prozent zugunsten der HD 4870 aus, sind es beim Speichertakt mit 1800 statt 1000 MHz sogar 80 Prozent. Dies liegt der Tatsache zugrunde, dass bei der HD 4870 bereits teurer GDDR5-Speicher verbaut wird, genau genommen IDGV51-05A1F1C-36X-Speicher von Qimonda, der bis 1800 MHz spezifiziert ist.

AMD selbst verspricht, dass die HD 4870 rund 30 Prozent schneller rendert als die HD 4850. Nach ersten Messungen sind es im Mittel aber nur rund 20 Prozent, erst unter hohem AA/AF und extremen Auflösungen sind Performancesprünge von bis zu 30 Prozent und darüber hinaus zu beobachten.
Preislich setzt AMD die HD 4870 bei 299 US-Dollar an und damit 100 US-Dollar über der HD 4850 an. Ein fairer Preis für eine zu erwartende Performance, die sogar im ein oder anderen Szenario der GTX 260 gefährlich werden könnte, welche ihrerseits zu einem Preispunkt von 399 US-Dollar in den Markt finden soll.

Am 25. Juni wird AMD die Spezifikationen, die bereits der obenliegenden Tabelle entnommen werden können, offenlegen. Auch erste Launch-Berichte könnten zu diesem Zeitpunkt online gehen. Verfügbarkeit wird sich bei der HD 4870 vermutlich jedoch erst Anfang/Mitte Juli einstellen, da gemunkelt wird, Qimonda könnte GDDR5-Chips noch nicht in genügend hohen Stückzahlen ausliefern.
Die kleinere HD 4850 ist inzwischen bereits im deutschen Einzelhandel eingetroffen und das zu absolut fairen Preisen, wie unser wenige Stunden alter Verfügbarkeitscheck gezeigt hat.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

13 Kommentare

13.) KonKorT 20.07.2008 - 13:46 Uhr
Habe die HD 4870 in den Grafikkarten-Charts nun hinter der GTX 260 eingeordnet. War aber keine leichte Entscheidung.
12.) KonKorT 20.06.2008 - 23:36 Uhr
@ Doty

Warum in fast allen? Ich sag doch auch, dass die HD 4870 unterhalb der GTX 260 rangiert und ihren eigenen Preissektor hat. ;)
11.) Doty 20.06.2008 - 20:12 Uhr
Wenn Geld keine Rolle spielt, dann kauft die hier.

http://www.pcgameshardware.de/&menu=bro ... w=original

Kleiner Scherz.

Ich bin ja mit fast allem von KonKorT einverstanden.
Aber die 4870 ist als gegner für die karten unterhalb der gtx260 gedacht. Wie man auf der AMD-Folie auf der ersten Seite sieht.
Im selben Artikel sind auch sehr brauchbare Vergleichs-Benchmarkergebnisse. der link unten
Das heißt die beiden Karten (hd4870 & hd4850) erfüllen ihr SOLL mit links.

http://anandtech.com/video/showdoc.aspx?i=3338"
10.) KonKorT 20.06.2008 - 19:34 Uhr
Hier sind ja richtig heiße Debatten am Laufen. ;)

Nun aber mal zu den Fakten - denn einige Jünger scheinen aufgrund ihrer Lieblingsmarke etwas geblendet. Die neuen Karten werden sich preislich wie folgt zusammensetzen:

HD 4850: $199
9800 GTX: $199
9800 GTX+: $229
HD 4870: $299
GTX 260: $399

$199-229$

Die Preise für 9800 GTX und GTX+ werden erst Mitte Juli - vielleicht auch schon etwas davor - geltend. Damit wird die 9800 GTX also preislich genau gegen die HD 4850 antreten. Benchmarks zeigen, dass die AMD-Karte insbesondere in höherer Auflösung und mit AA/AF vorne liegt.
Die 9800 GTX+ ist allerdings nur $29 teurer und leistungstechnisch ebenbürtig zur HD 4850. Aufgrund dieser kleinen, theoretischen Differenz, kann man noch nicht hundertprozentig sagen, wer günstiger sein wird. Das regeln dann auch Faktoren wie Verfügbarkeit etc.

Die 9800 GTX+ basiert - anders als die 9800 GTX - auf dem G92b, der in 55 nm gefertigt wird. Dadurch wird Nvidia auch die Produktionskosten auf das Niveau von HD 4850 drücken können. Für die HD 4850 sollte dann noch die geringere Leistungsaufnahme, Lautstärke und Features wie DirectX 10.1 zählen.

$299-399$

Wie bekannt, wird AMD darüber hinaus eine taktstärkere HD 4850, die so genannte HD 4870, anbieten. Diese sollte noch einmal rund 20 Prozent an Fahrt zulegen, jedoch bestenfalls in wenigen (ATI-maßgeschneiden) Optionen mit der GTX 260 gleichziehen können. AMD definiert eigentlich einen eigenen Preisbereich, nämlich den von ungefähr 240 bis 260 Euro.

Die GTX 260 wird dagegen eher bei 320-340 Euro liegen, auch wenn sie teilweise von manchen Shops für unter 300 Euro gelistet wird - ich vermute dahinter "Fake"-Preise, nur um bei Geizhals ganz oben zu stehen.
Sie wird definitiv schneller als die HD 4870 rendern. Ob der ungefähre Aufpreis in Höhe von 60-80 Euro allerdings lohnenswert ist, ist sehr zweifelhaft bzw. eher nicht der Fall. Groß am Preis spielen kann Nvidia mit der GTX 260 aber nicht, da der Chip, wie hier nun schon mehrfach thematisiert, sehr riesig und damit kostenintensiv ist.


-----

Aus meiner Sicht sind GTX 260 und 280 aber sowieso nur eine kleine Episode. Nvidia wird noch im Herbst den 55 nm-Shrink aufsetzen. Dann werden die Karten deutlich günstiger zu produzieren sein und man hat wieder mehr Spielraum beim Verkaufspreis. Auch das Thema Stromverbrauch ist dann nicht mehr allzu problematisch.
9.) Doty 20.06.2008 - 19:09 Uhr
@ Luca
399$ sind ca. 270€ für die gtx260
299$ sind ca. 200€ für die hd4870
Also die 70€ spart sich jeder der keine "sechs" in Mathe hatte.

Die 4870 soll gegner der 9800GTX(+) sein. Naja 15% mehr Mhz von gtx auf gtx+.
Die alte 9800Gtx wird auf 199$ gesenkt werden, also gegner der 4850(von meiner Kenntnis etwa gleichstark).
Und ja die 4870 nimmt etwa 160W, die gtx260 ca.190W.
Die 4870 wird die platt machen, weil nur in extremen Auflösungen jenseits der 2200 pixel wir die 4870 schwächer.
Außerdem hat AMD noch platz für preissenkungen, weil die preise der 4850 so wie sie jetzt sind für GDDR5 gelten sollten welcher ja teurer wäre.
Und amd produziert 30% kostengünstiger durch weiterentwicklung der R600-Architektur.
8.) touly 20.06.2008 - 18:18 Uhr
was man bisher von der ATI 4er serie gesehen hat wird von nvidia nich geschlagen was performance/watt oder performance/preis angeht ohne von den produktpolitik nvidias zu sprechen
7.) Duplex 20.06.2008 - 18:15 Uhr
jagut sry für die wortwahl

aber ne GTX260 gibs noch ed offiziel , zumindest habe es niergentwo gelesen , ist nicht auf CB , THG oder bei hardware-infos ..

eine GTX260 wirde mit etwa 300€ raukommen net arg viel teurer als eine 4750 , schneller ist sie auf jeden , und wow zwei ATIs machen 1Nvidia platt , ist das ein erfolg ? net wirklcih , doppelter stromverbraucht schlechte Crossfiretreiber mit wenig spiele unterstützung und haufen weise probs mit configs für performance

ihr tut so als wäre die 4er serie von ATI ein mega überflieger.. kommt mal runter
6.) w0mbat 20.06.2008 - 18:00 Uhr
@Duplex: Ahnung hast du anscheinend rein gar nicht. Die GTX 260 gibts schon und wurde in vielen Tests mitgebenched. Natürlich ist sie etwas schneller als die HD4850, kostet dafür aber auch doppelt so viel. Und zwei HD4850 im CF bomben schon eine GTX 280 weg, die GTX 260 wird nicht den Hauch einer Chance haben.

Zumal der G(T)200 mit 576mm² deutlich größer ist als der RV770 mit seinen 256mm² - also auch deutlich teurer in der Produktion ist.

Und hast du auch vergessen dass der GTX 260-Gegner die HD4870 1GB GDDR5 wird.
5.) Phenocore 20.06.2008 - 17:57 Uhr
@ Duplex

Achte mal ein wenig auf deine Wortwahl und versuch es auch ein wenig mit Realität, denn sonnst ist DEIN Kommentar das einzige was wirklich "scheisse" und "grottenschlecht" ist.
4.) Duplex 20.06.2008 - 17:51 Uhr
du hast vergessen das eine GTX260 rauskommen wird die fetzt die ATI scheisse in die ecke , der treibersupport ist bei ATI grottenschlecht kp welcher depp dies in die welt gesetzt hat das der besser sein soll

die 9800GTX ist ein G92 chip , dieser Chip ist seit november aufn markt , ein halbes jahr später kommt erst die ATI raus und ist dann schneller
3.) Phenocore 20.06.2008 - 17:24 Uhr
Jo. ATI hat DX 10.1

nVidia hat dafür schon jetzt PhysX und Spiele die es unterstützen.
2.) eXEC 20.06.2008 - 15:57 Uhr
holt auf? tomaten auf den augen?
ati haut nvidia mit der serie in die tonne! Wie viele spieler achten nicht auf Preis/Leistung, sondern nur auf Leistung? 5%?
Die HD4850 ist der HIT, Nvidia hat wenig Chance dagegen, die HD4870 wird für ihren Preis ebenso unerreichbar sein!
Die 9800 GTX hat auch keine Chance, da die Architektur starke Nachteile hat... Der G92 ist einfach am Ende, es grenzt z.B. an der Speicherverwaltung, da werden immer öfter 512 MB zum Flaschenhals. Außerdem wird AMD natürlich super Treibersupport bieten, da es die aktuelle Generation ist und NVidia wird sich auf den GT200 konzentrieren.
Dann wären da noch der Stromverbrauch und DX10.1
Ganz nebenbei ist die HD4850 noch viel billiger als ne 9800 GTX...
ATI hat endlich das geschafft, was längst überfällig war, mit dieser Serie werden sie wieder rentabel und werden stark Marktanteile zunehmen!
1.) Cartman 20.06.2008 - 14:58 Uhr
Ati holt auf , würde ich sagen .