AMD stellt Catalyst 8.5 online

AMDIm Laufe des Abends hat AMD eine neue Ausgabe seiner Treiber-Suite Catalyst online gestellt. Die gemäß Jahr und Monat auf den Namen 8.5 hörende Version bietet nicht nur Bugfixes, sondern auch Performance-Optimierungen, die man im vergangenen Catalyst schuldig geblieben ist.
Des Weiteren verfügt der Treiber über neue Anzeigemodi und unterstützt adaptives Anti-Aliasing nun auch unter in OpenGL programmierten Anwendungen.

Die Performanceoptimierungen sind größtenteils in DirectX 10-Shootern anzutreffern. So soll Call of Juarez bei den HD 3000-Produkten bis zu 12 Prozent schneller laufen, HL2: Lost Planet soll mit einem modernen AMD-Beschleuniger 5 bis 35 Prozent schneller über den Bildschirm hüpfen.
Weitere Optimierungen der HD 3000-Serie gibt es in World in Conflict, wo insbesondere die HD 3870 X2 deutlich zugelegt haben soll. Die Release-Notes sprechen von bis zu 25 Prozent. In Halo sollen sogar alle unterstützten Radeon-Karten neue Rekorde erklimmen, 10 bis 30 Prozent Mehrperformance wird an dieser Stelle versprochen. Zu guter letzt reiht sich Stalker in die Riege der optimierten Games ein. Die HD 3800-Serie soll bei aktiviertem HDR 20 bis 50 Prozent mehr Leistung erzielen.

Catalyst Treiberlogo

Wie eingangs erwähnt, werden auch neue Anzeige-Modi unterstützt. Diese gelten sowohl für die X1000- als auch HD 2000- und 3000-Karten. Zu den neuen Modi zählt ein vom Anwender selbst einstellbarer 1080p-Modus, der für HDTV-Geräte geeignet scheint, sowie ein 1080p24-Modus für die TV-Ausgabe per SECAM. Wenn kein Standard-TV-Modus gewählt wird, ist nun auch HDMI-Audio aktiv.
Des Weiteren schmückt sich der Catalyst 8.5 mit adaptivem Anti-Aliasing in OpenGL-Applikationen. Hiervon sind erneut die drei eben genannten Grafikserien betroffen. Im Allgemeinen dient adaptives Anti-Aliasing zur Steigerung der Bildqualität, indem es auch transparente Texturen glättet. Dies ist nicht neu und wurde auch schon von uns ausführlich vorgestellt, nur funktionierte es bisweilen lediglich in DirectX-Umgebung.

Die zahlreichen Fehlerbereinigungen in Spielen wollen wir an dieser Stelle natürlich ebenfalls nicht verschweigen: Unter XP sind dies die Spiele Colin McRae: DIRT, Crysis, Company of Heroes, HL2: Lost Planet, Second Life, Tiger Woods 2008 und World of Warcraft. Unter Vista sind die Titel Clive Barker's Jericho, Colin McRae: DIRT, Crysis, Doom 3, Far Cry, Gears of War, Enemy Territory Quake Wars, Halo 2, Hellgate: London, Monster Madness Battle for Suburbia, Shrek, Stranglehold, Tabula Rasa, Team Fortress 2 und Tomb Raider Anniversary zu nennen.

Abschließend noch eine kleine Bemerkung in eigener Sache: Beim Durchsuchen der inf-datei, in Hoffnung RV770-Infos zu erspähen, sind uns die Treibereinträge HD 3730 und HD 3550 in die Hände gefallen. Wo diese Modelle einzuordnen sind, ist uns schleierhaft. Eventuell handelt es sich "nur" um OEM-Produkte, insbesondere erster Name verspricht aber ein interessantes Stück Hardware zu werden.
Nach der erfolglosen Suche des RV770 in der inf-datei wurden wir dann aber doch noch fündig. So heißt es bei den Kollegen von "Phoronix", dass die Linux-Variante den RV770 unterstützt.

Insgesamt hat AMD mit dem Catalyst 8.5 - zumindest auf dem Papier - einen sauber überarbeiteten Treiber geliefert, der nicht nur zahlreiche(!) Fehlerbereinigungen beinhaltet, sondern auch eine Hand voll Performanceoptimierungen liefert, wenngleich fast ausschießlich auf der aktuellen Produktreihe. Zudem sind mit der Unterstützung des adaptiven Anti-Aliasings unter OpenGL sowie den erweiterten Anzeige-Modis weitere "Schmankl" unendgeldlich nachgeliefert worden. Der Treiber steht ab sofort zum Download bereit, wiegt im Komplettpaket rund 40 MiB und ist unter anderem auch für Windows XP SP3 WHQL-zertifiziert.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

8 Kommentare

8.) Luk Luk 27.05.2008 - 07:05 Uhr
Und bei 8.2 nicht? Versuch doch einfach mal 8.5, vielleicht wird das in der Version wieder behoben.
7.) Cocus 26.05.2008 - 19:14 Uhr
weiß jmd wies mit anno 1701 aussieht? weil bei 8.3 und 8.4 flackern die bäume...
6.) KodeX 22.05.2008 - 12:52 Uhr
Das leigt nicht am Chipsatz. Habe die Grafikkarte für HWI selbst mit einem nForce 570 Ultra Chipsatz getestet.
Mit ist bei allen Radeon-HD Grafikkarte aufgefallen, dass der Treiber nicht immer mitmacht und die Grafikkarten häufig dazu neigen irgendwelche Fehler zu haben (auch bei Intel und AMD Chipsätzen). Meistens kann das aber durch die Verwendung eines Omega-Treibers behoben werden. Ansonsten müsste man die Grafikkarte zurückschicken.
5.) Duplex 22.05.2008 - 11:48 Uhr
naja ich wäre mir net so sicher das es der chipsatz net ist...
von nenkumpel wollten wir mal seine graka bei mir testen ( Nforce 680I SLI ) und die lief zwar aber von stabil war nicht die rede , öfters kammen grafikfehler , oder treiber war plötzlich teilweise weg und so
4.) Phil123 22.05.2008 - 01:09 Uhr
also am chipsatzt kann das normal net liegen aber mehr als luk luk gesagt hat fällt mir net ein

phil
3.) Luk Luk 22.05.2008 - 00:41 Uhr
Neuester Grafiktreiber drauf?
Grafikkarte nicht zu heiß?
Stromanschluss eingesteckt?
Netzteil genug Power?
Das wären jetzt die Fehlerquellen, die mir so einfallen würden.
2.) Agepy 22.05.2008 - 00:19 Uhr
Hallo,
ich habe ien problem ich habe nun die 3870 x2 aber ein nvidia chipsatz mainboard und habe andauernd grafikkfähler und die grafikkerte macht keine volle leistung was ist da los ?? kann mir da jemand helfen ?
1.) Luk Luk 22.05.2008 - 00:11 Uhr
Hab ihn seit einigen Minuten drauf, und bisher läuft er!
Schade, dass ich keins dieser Spiele besitze....