AMD baut Führungsspitze weiter um

AMDWieder muss ein Manager bei AMD seinen Hut nehmen. Wie schon häufiger in der letzten Zeit wurden hohe Führungspositionen neu besetzt und so ging nun auch Phil Hester, Chief Technology Officer. Nachfolger wird Randy Allen, der bisherige Server-Chef. Er wird in Zukunft die Chip-Entwicklung leiten. Interessanterweise wird ihm ein Entwickler zur Seite gestellt, der schon an dem Cell-Prozessor mitgewirkt hat.

AMD hat nach der letzten Entlassung des CTOs nicht direkt einen Nachfolger gesucht, da der Konzern die gesamte Abteilung der "Computing Solutions Group" neu strukturieren will. Geleitet von Randy Allen wird in Zukunft durch ihn die Abteilung alle Prozessoren entwickeln und vorstellen.
Chip-Designer Jeff VerHeul und Neuzugang Chekib Akrout werden zusammen die neue Abteilung "Central Engineering" leiten. Darin wird AMD sämtliche Entwicklungsarbeiten bündeln. Beide Designer haben eine Vergangenheit bei IBM und waren dort mit der Entwicklung des Cell-Prozessors, wie eingangs erwähnt, beschäftigt.

Als neue Führungsspitze etabliert sich AMDs COO Dirk Meyer, Designer der K7-Architektur, immer mehr. Ihm sind die beiden neuen Abteilungen direkt untergestellt. Aber es wird auch weiter umgebaut werden: Mario Rivas, bisher Leiter der „Computing Solutions Group“, und Michel Cadieux, Personalchef der ATI-Mitarbeiter, werden AMD verlassen. Bereits in jüngster Vergangenheit wandten Orton sowie Richards und Hegberg dem Unternehmen den Rücken zu.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare