Lässt Toshiba die HD-DVD endgültig fallen?

SonySchenkt man einem Bericht des „Hollywood Reporters“ glauben, so scheint Toshiba aufgrund der Hiobsbotschaften rund um seine HD-DVD nun endgültig die Segel streichen zu wollen. Zwar versuchte man in den letzten Wochen mit Preissenkungen und einer groß angelegten Werbekampagnen das Format noch zu retten, aber seit dem Absprung von Warner Bros. Anfang Januar wendeten sich nicht nur die Konsumenten von der HD-DVD ab, auch der Handel und Online-Videotheken kehrten dem designierten DVD-Nachfolger zugunsten der Blu-ray Disc den Rücken.

Auch wenn Toshiba offiziell der HD-DVD noch die Treue schwört, gehen Experten davon aus, dass es nicht mehr lange dauert, bis die Japaner die weiße Flagge hissen. Gestützt werden diese Vermutung von der Dominanz des Blu-ray Formats, die trotz massiver Preissenkungen von teilweise bis zu 50 Prozent nicht gebrochen werden konnte. Dazu passt auch eine Aussage von Jodi Sally - Vizepräsidentin für den Bereich Endkunden-Produkte - gegenüber dem Hollywood Reporter, in der sie sagt, dass man angesichts der Entwicklungen der letzten Monate den Markt weiter genau beobachten werde, besonders auch im Hinblick auf die kürzlichen Preissenkungen.

Warner Bros. hat also mit seiner Entscheidung pro Blu-ray den Formatkrieg gewollt oder nicht gewollt die entscheidende Wendung gegeben. Sony und alle Besitzer einer Playstation 3 können sich derweil ins Fäustchen lachen, haben sie sich doch für den richtigen DVD-Nachfolger entschieden. Für HD-DVD-Fans scheinen die Tage dagegen gezählt zu sein, es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis der letzte Vorhang fällt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) JackBauer 17.02.2008 - 18:18 Uhr
Is ja klar oder? Wenn es keiner kauft, dann kann es sich nicht als Standard durchsetzen.

Dachte du meinst WARUM es sich eben so schleppend verkaufte bzw. keine Akzeptanz bei den Filmstudios bekam. Da gab wohl die PlayStation 3 den Ausschlag, als verhältnismäßig weit verbreiteter HD-Player mit Blu-Ray. ;)
1.) bingomatik 16.02.2008 - 17:19 Uhr
In der Marktwirschaft geht es schon hart zu. Mir kann es aber recht sein mit nur einem Format auskommen zu müssen der einfachhalber wegen. Mich würde aber interressieren warum sich die sparte HD-DVD nicht durchsetzen kann ?

PS: Habe die Antwort gefunden. Für alle die es noch nicht Wissen sei gesagt das dies in Form von Angebot und Nachfrage von der breiten Masse geregelt wurde.