AMD zeigt beeindruckendes Demo-System

AMD Im vierten Quartal dieses Jahres kommen, wie bereits oftmals angekündigt, erste Desktop K10s, der RD790 und der RV670. Nun hat AMD ein sehr beeindruckendes Demo-System, indem gleich alle drei neuen Vertreter des Chipriesens vorhanden sind, vorgestellt, aber leider nur wenige interessante neue Informationen preisgegeben. Diese betreffen hauptsächlich den RD790, den man anhand der preisgegebenen Fakten allerdings sehr positiv heißen kann.

AMD Demo-System

Das System besteht aus einem Phenom X4 Prozessor, dessen Taktfrequenz jedoch nicht angegeben wurde, aus zwei mal 1 GiB DDR2-1066 Modulen von Super Talent, aus zwei Radeon HD 2950 XT im CrossFire Modus und aus einem Sapphire Motherboard, basierend auf dem RD790 Chipsatz, welches drei PCIe x16 Steckplätze besitzt.

Die beiden Radeon HD 2950 XT lassen sich auf einem PCIe 2.0 Steckplatz ohne zusätzliche Stromversorgung betreiben, haben aber, aufgrund der Abwärtskompatibilität mit PCIe 1.1, einen 6P Steckplatz integriert. Bei dieser Grafikkarte sollen außerdem beide Grafikchips auf einem DIE und nicht, wie bei bisherigen Dual-Grafikkarten, "nur auf einer Karte sein".

AMD RV670 CrossFire

Im Bios des Demo-Systems kann man einstellen, wie schnell die Geschwindigkeit des HyperTransport-Interfaces ist - 2.0- bis 2.6 GHz waren beim Demo-System möglich. Außerdem kann man über das Bios praktischerweise regulieren, wie viel Strom man jedem PCIe 2.0 Steckplatz maximal zur Verfügung stellt (minimal 25 Watt / maximal 225 Watt). Dank neuartiger Software ist es ebenso möglich, den Stromverbrauch des gesamten Systems unter Windows zu regeln, was vielen Nutzern sehr viel Freude bereiten dürfte.

Es liegen uns leider keine Benchmarks dieses System vor. Deswegen können wir nichts Konkretes über die Performance berichten. Wir vermuten allerdings, dass es momentan keine vergleichbaren Leistungen (bei unübertakteten Komponenten) in der Welt der Computerhardware gibt. Hoffen wir mal, dass AMDs Neulinge (Phenom, RD790, RV670) ein echter Erfolg werden und ein goldeneres Zeitalter einleuten als im Moment.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

7 Kommentare

7.) KodeX 08.10.2007 - 13:50 Uhr
Da anscheinend ein Asus Silent Knight als CPU Kühler verwendet wurde, könnte man eventuell auch davon ausgehen, dass ein Phenom X4 mit mehr als 3 GHz zum einsatz kam, da das 3 GHz Modell bisher auf Bilder immer problemlos vom Boxed-Kühler gekühlt wurde...
6.) bingomatik 07.10.2007 - 20:27 Uhr
Dieses System hätte ich auf jedenfall gerne. Mal schauen wieviel Punkte/Fps mit diesem Duo zu erreichen sind. Anderseits soll ja eine 2950XT oder Pro um die 250 Doller kosten was wahrscheinlich gleich €uro sind. Somit kostet ein Doppelpack um die 500€uro und ist nicht teurer als eine 8800 Ultra die ja getunt um die 14000 Punkte im 3D Mark schafft. Deshalb bin ich abgesehen vom ATI Gespann auch auf den Nachfolger der aktuellen Geforce Serie gespannt. Dumm nur das ich mir gerade eine 8800 gts zugelegt habe ..
5.) Phenocore 07.10.2007 - 16:45 Uhr
@ Luk Luk

Man kann auf diesem Board die Leistung für den PCI-E 2.0 von 25W bis 225 W regulieren. Damit kannst du die Grafikkarte auch ohne zusätzlichen Stromstecker auf diesem Board verwenden.

PCI-E 2.0 sieht aber eine solcher Regulierung nicht als Standard vor. Das heißt: Auf anderen Boards mit PCI-E 2.0 aber auch auf Boards mit PCI-E 1.1 wird über den PCI-Slot maximal 75 Watt übertragen (da hat sich nichts geändert) und dann brauchst du diesen zusätzlichen Stecker auf der Karte für die zusätzliche Stromversorgung.
4.) Luk Luk 07.10.2007 - 16:27 Uhr
Ich zitiere:
"Die beiden Radeon HD 2950 X2X lassen sich auf einem PCIe 2.0 Steckplatz ohne zusätzliche Stromversorgung betreiben, haben aber, aufgrund der Abwärtskompatibilität mit PCIe 1.1, einen 6P Steckplatz integriert."

Dazu steht:
"Außerdem kann über das Bios praktischerweise regulieren, wie viel Strom man jedem PCIe 2.0 Steckplatz maximal zur Verfügung stellt (minimal 25 Watt / maximal 225 Watt)."

Was stimmt denn jetzt?
3.) touly 07.10.2007 - 15:58 Uhr
ich dachte sie sitzt dort auf dem board auf nem PCI-E 2.0
2.) KodeX 07.10.2007 - 15:31 Uhr
Der Stromanschluss ist nur wegen der Abwärtskompatibilität mit PCIe 1.1 vorhanden. Die Grafikkarte lässt sich definitiv ohne Stromanschluss betreiben, wenn sie auf einem PCIe 2.0 Steckplatz sitzt...
1.) touly 07.10.2007 - 15:21 Uhr
ich sehe da aber stromversorgungen and en karten das heißt wohl das eine solche karte mehr als 225watt zieht?