R520 macht Probleme

AMDVor einiger zeit schnitten wir schon mal an, dass eine Verspätung des R520 aufgrund des neuen unerforschten 90nm Prozess` nicht unwahrscheinlich erscheint. Es wurde viel spekuliert, doch nun besitzen wir Tatsachen, denn "Digitimes" hat allem Anschein nach aus erster Hand von taiwanesischen Mainboardherstellern den wirklichen Grund erfahren, welcher sich in 10 Buchstaben wiederfindet: Leckströme. Die unbeliebten Leckströme haben schon viele zu spüren bekommen, und nun auch der R520. Zuvor kämpfte nVidias GeForce FX Serie und Intels Hitzkopf Pentium 4 "Prescott" mit selbigem Problem. Doch wie wir bereits berichteten, will ATi das Problem durch das neue A13 Stepping aus der Welt schaffen, allerdings ist dies auch mit einem großen Zeitaufwand verbunden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare