R520 im Endstadium

AMDVor einigen Tagen berichteten wir noch, das sich der R520 auf den Herbst verschieben würde, so können wir nun das Gegenteil behaupten. Der CEO von ATi gab nämlich gegenüber den Kollegen von "X-bit labs" und "Beyond3D" bekannt, dass durchaus Probleme mit der neuen Architektur, und vor allen Dingen der Umstellung auf 90nm, auftraten, allerdings habe man jetzt das Problem im Griff bekommen. Außerdem berichten die oftmals gut informierten Kollegen von "The Inquirer", dass ATi mit dem so genannten A1 Stepping Probleme hat. Das heißt im Klartext, dass viele Chips defekt sind. Allerdings soll ATi das Problem schon frühzeitig erkannt haben und auf ein neues Stepping, welches auf den Namen A13 hört, ab sofort setzen. Das "schlechte" Stepping, sprich das A1 Stepping, wird aber aller Voraussicht nach schon im Juli sein Debüt feiern. Also die ersten Samples, die oft große Hardware-Seiten erhalten, werden dann noch auf das A1 Stepping aufbauen. So steht einem doch noch recht frühen Launch nichts im Wege. Im September möchte ATi es dann schaffen das überarbeitete A13 Stepping zu vermarkten. Weiterhin gaben die Kanadier bekannt, dass sie mit dem Launch der High-End Karte, in Form des R520, auch gleichzeitig schon die Mainstream und Low-End Karten vorstellen möchten. Das gab es in dieser Form noch nie, so könnte man die Konkurrenz aus dem sonnigen Kaliforniern kräftig in Zugzwang bringen. Dies wäre sicherlich eine überraschende Wendung.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare