Ryanair-Streik in Spanien: 10 Flughäfen betroffen! Was Urlauber wissen müssen – Nachrichten im Ausland

Pünktlich zum Beginn der Sommerferien haben zwei spanische Gewerkschaften zum Streik gegen Ryanair aufgerufen!

Vom 24. Juni bis 2. Juli drohen an vielen Flughäfen in Spanien die Flüge der Billigairline gestrichen zu werden. BILD erklärt, was Sie als Urlauber jetzt wissen müssen.

► Gewerkschaften wollen nicht jeden Tag streiken: Die erste Streikwelle wird sich voraussichtlich am Wochenende vom 24. bis 26. Juni in Spanien ausbreiten. Als nächstes planen Ryanair-Mitarbeiter, vom 30. Juni bis zum 2. Juli abzureisen, da „Tagebuch Sorgenannt.

Der Streik betrifft alle 10 spanischen Flughäfen, die Ryanair anfliegt: Palma, Ibiza, Barcelona, ​​Malaga, Madrid, Alicante, Sevilla, Valencia, Girona und Santiago de Compostela.

Wenn ein Flug storniert wird, ist Ryanair verpflichtet, seinen Kunden ein Ersatzflugzeug anzubieten. Wenn Sie erst am nächsten Tag abreisen, muss die Fluggesellschaft ein Hotel für gestrandete Passagiere organisieren. Kunden können ihre Flüge auch stornieren und eine Flugpreiserstattung erhalten.

Nach Angaben der angeschlagenen Gewerkschaften USOP und SITCPLA ist die Billigfluggesellschaft Ryanair die einzige internationale Fluggesellschaft, die keinen Tarifvertrag hat, der die Arbeitsbedingungen für spanische Arbeitnehmer regelt. Die Gewerkschaften fordern „menschenwürdige Arbeitsbedingungen für alle Beschäftigten“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here