Nita glänzt, 8 Interventionen gegen Deutsche! Favoriten, machten sich die Spanier Sorgen

Spanische Fußballer qualifizieren sich auf dem georgischen Feld für die WM-Qualifikation. Danny Olmo erzielte in der zweiten Minute einen 2: 1-Sieg für den großen Favoriten. Der erste Dreipunktgewinn geht auch an den französischen Weltmeister, der mit Kasachstan 2: 0 schaffte. Albanien gewann 1: 0 in Rumänien und England 2: 0 in Deutschland. Nita vom spartanischen Florin und der berühmte Nicola Stanciu spielten volle Spiele in seinem Trikot. Die führende Torhüterin Nita war sehr beschäftigt und erzielte insgesamt 8 erfolgreiche Interventionen.

Die Spanier in Georgia sahen nach einer Flanke von Curaao in der ersten Halbzeit umwerfend aus, aber nach einem Seitenwechsel glich Ferran Torres aus. Der Weltmeister von 2010 konnte lange Zeit kein Rezept für die Verteidigung der 89. FIFA-Mannschaft finden, bis Olmo den Ball ins System nahm und mit einem Schuss aus dem Mittelfeld entschied.

Schließlich erhielt Haus Shengeliza zusätzlich eine rote Karte für eine scharfe Folie. Georgien erzielte im zweiten Spiel der Qualifikation keine Punkte, im Gegenteil, die Spanier korrigierten das erste Heimspiel gegen die Griechen teilweise. Sie haben in der 65. WM-Qualifikation in Folge nicht verloren.

Nach der Auslosung aus der ersten Runde bekam das französische Team auch einen Vorgeschmack auf den aktuellen Meister. Im Einführungsakt entschieden sie sich in Kasachstan, als der Usman-Tempel sich kurz vor der Pause zum ersten Mal selbst angriff und Serhi Malis eigenes Netz betrat. Nach dem Seitenwechsel hätte “Les Blues” ein drittes Tor erzielen können, aber Kylian Mbabanes Ersatzspieler konnte mit einem Elfmeter gegen Mokin kein Tor erzielen.

Der dominierende Weltmeister gewann das Feld zum siebten Mal in Folge und verband seine längste Serie seit 1990 und 1991. Kasachstan hingegen verlor das erste Spiel unter dem neuen Trainer Talcat Bazzufino, der Ende letzten Jahres durch den tschechischen Trainer Michael Pelek ersetzt wurde.

Harry Kane führte das Starttor mit drei Punkten an und bereitete sich auf den zweiten Platz für Mason Mount vor. Nick Pope blieb zu Beginn der sechsten Nationalmannschaft ohne Gegentor und gewann als erster albanischer Torhüter in der Geschichte.

England gewann 2: 0 in Albanien

Im nächsten Spiel trifft England auf Polen, das Andorra mit 3: 0 besiegte. Schütze Robert Lewandowski traf zweimal.

Serge Knopf entschied sich für den zweiten Sieg Deutschlands in der Gruppe J, der in der 17. Minute mit Howards Pass einen hilflosen Torhüter aus der Prager Sparta Nita besiegte. Er gab ansonsten ansonsten hervorragende Leistungen ab, er schaffte es mit acht weiteren Schüssen seiner Gegner, er erwischte beispielsweise Tim Werner bei einer besseren Chance. Das gesamte Spiel wurde von dem slawischen Mittelfeldspieler Nicola Stanci in einem rumänischen Trikot gespielt.

Schweden ist ebenfalls zu 100% in Gruppe B, nachdem es mit dem Kosovo 3: 0 geschafft hat. Auch in seinem zweiten Spiel seit seiner Rückkehr in die Nationalmannschaft gewann Starstürmer Sladen Ibrahimovic, der erneut als Torschütze fungierte, nicht – er ließ den Ball kurz vor dem ersten Tor auf Augustine fallen und fand wenige Minuten später den der zweitbeste Torschütze Alexander Izak im Rampenlicht. Ibrahimovic führte Sebastian Larson widerwillig auf das Spielfeld.

Italien gewann in Bulgarien mit 2: 0, erzielte Andrea Pelotti vom Elfmeterpunkt und wurde durch Manuel Locadelli ersetzt, der zum ersten Mal im Trikot “Squadri Assuri” traf. Pelotti erzielte sein neuntes Tor auf dem gegnerischen Platz und belegte damit den dritten Platz in der italienischen Geschichtstabelle. Die Italiener haben in 24 Spielen hintereinander nicht verloren.

Der dänische Trainer Caspar Hullmond nahm in dem Spiel, das er in Israel gewann, zehn Änderungen in Folge vor, doch seine Schützlinge überwogen Moldawien mit 8: 0. Caspar Tolberg und Michael Tomskard erzielten zwei Tore. Dänemark ist zuversichtlich, dass es auch nach der zweiten Runde der vollen Runde der Gruppe F mit sechs Punkten an der Spitze liegen wird, wobei Moldawien der letzte Punkt ist.

WM 2022 Qualifikation:

Gruppe B:
Georgien – Spanien 1: 2 (1: 0)
Frankie: 44. Quarachelija – 56. Torres, 90. + 2 Olmo. K: 90. + 4 Engelija (Gr.)

Kosovo – Schweden 0: 3 (0: 2)
Tore: 12. Augustine, 35. Isaac, 70. Larsen mit Stift. K: 90. + 2 Perisha (CRI).

Gruppe C:
Schweiz – Litauen 1: 0 (1: 0)
Zweig: 2. Shakiri.

Bulgarien – Italien 0: 2 (0: 1)
Tore: 43. Pelotizbena., 83. Locatelly.

Gruppe D:
Kasachstan – Frankreich 0: 2 (0: 2)
Ziele: 19. Tempel, 44. Eigene Massage.

Ukraine – Finnland 1: 1 (0: 0)
Tore: 80. Moraes – 89. Buchmacher Stift. K: 88. Mykolenko (UKR)

Gruppe F:
Dänemark – Moldawien 8: 0 (6: 0)
Zweig: 19. z Stift. a 48. Tolberg, 22. a 29. Tomcord, 35. Stryzer Larson, 39. Jensen, 81. Scow, 89. Ingwardsen.

Österreich – Färöer 3: 1 (3: 1)
Tore: 30. Dragovic, 37. Pamkardner, 44. Kalajtjik – 19. Knotstad.

Israel – Schottland 1: 1 (1: 0)
Tore: 44. Baskenmützen – 56. Fraser.

Gruppe I:
Albanien – England 0: 2 (0: 1)
Tore: 38. Kane, 63. Mount.

Polen – Andorra 3: 0 (1: 0)
Tore: 30. und 55. Lewandowski, 88. Schweiz.

San Marino – Ungarn 0: 3 (0: 1)
Frankie: 13. Sloy Pen., 71. Salloy, 88. Nicolix Z Pen.

Gruppe J:
Armenien – Insel 2: 0 (0: 0)
Frankie: 53. Parsekjan, 74. Bajramjan.

Rumänien – Deutschland 0: 1 (0: 1)
Franca: 17. Gnabri.

Nordmakedonien – Liechtenstein 5: 0 (1: 0)
Tore: 51. und 54. Drozkowski, 7. Barty, 62. Elmas, 82. Nestorovsky mit Stift.

Wie könnte das mit Kudella sein?  Slavia verhandelt mit FACR und hofft, dass Wales lebt
Slowakischer Trainer nach Niederlage gegen Malta: Wir konnten nicht gegen den Durchschnitt spielen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here