Mit knapper Mehrheit: US-Senat verabschiedet Sozial- und Klimapaket

Stand: 08.07.2022 22:23 Uhr

Es geht um Hunderte Milliarden Dollar: Der US-Senat hat mit knapper demokratischer Mehrheit massive Investitionen in Klimaschutz und Soziales beschlossen. Vorausgegangen waren schwierige Verhandlungen – auch innerhalb der Partei.

Mit knapper Mehrheit der Demokraten hat der US-Senat einen Gesetzentwurf unter anderem für massive Investitionen in den Sozialbereich und den Klimaschutz verabschiedet. Vizepräsidentin Kamala Harris, die dem Senat auch von Amtes wegen vorsitzt, gab mit einfacher Mehrheit die entscheidende Stimme ab. Die Republikaner stimmten einstimmig gegen das sogenannte Anti-Inflationsgesetz. Mit Änderungen verzögerten sie die Annahme um etwa 16 Stunden. Am Ende stimmten alle demokratischen Senatoren plus Harris für den Gesetzentwurf und brachten die notwendige Mehrheit von 51 Stimmen.

Notwendig ist noch die Zustimmung des Repräsentantenhauses, das die Abstimmung für Freitag angesetzt hat. Doch in diesem Saal des Kongresses gilt die Mehrheit als sicher.

Die US-Regierung bezeichnet das Gesetz als „historisch“.

Und die Regierung von US-Präsident Joe Biden, die ebenfalls den Demokraten angehört, hat das Gesetz zuvor als „historisch“ bezeichnet. Es wird dazu beitragen, die dringendsten wirtschaftlichen Herausforderungen von heute anzugehen, unsere Wirtschaft für die kommenden Jahrzehnte zu stärken und die Vereinigten Staaten im Weißen Haus als weltweit führend in sauberer Energie zu positionieren.

Nach harten Verhandlungen ist das Paket nur ein Bruchteil dessen, was US-Präsident Biden in Sachen Klima und Soziales erreichen wollte. Vor allem der demokratische Senator Joe Manchin hat Bidens Pläne immer wieder torpediert. Der Mehrheitsführer im Senat, Chuck Schumer, hat die Änderungen vor einigen Tagen mit Manchin ausgehandelt Überraschenderweise eine Einigung erzielt. Schumer hat wiederholt betont, dass die wichtigsten Elemente des Gesetzes gleich geblieben sind – Senkung der Kosten für Medikamente, Bekämpfung des Klimawandels, Schließung von Steuerschlupflöchern und 300 Milliarden Dollar Schuldenabbau.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here