Merkel: Deutschland erwartet keine schnelle Veröffentlichung und das Leben wird sich bis Ende des Sommers nicht wieder normalisieren

“Wir dürfen den Menschen keine falsche Hoffnung geben.” Deutschland erwartet derzeit keine rasche Lockerung der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Koronavirus, da die Beschränkungen auslaufen werden. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte dies heute in einem Interview mit RDL. Ihm zufolge wird das Leben auf dem Land bis Ende des Sommers “deutlich besser” sein. Das Land wird wie vor der Epidemie zum “normalen Leben” zurückkehren, aber laut Merkel ist dies derzeit nicht der Fall.

“Eine schnelle Wiedereröffnung wird uns nicht helfen”, sagte Merkel und fügte hinzu, dass ein solcher “Fehler” leider von vielen Ländern an der deutschen Grenze gemacht wurde.

Am kommenden Mittwoch wird die Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten der einzelnen Bundesländer über den Fortschritt des Kampfes gegen die Epidemie sprechen. Wird es nach der Aufhebung einiger Beschränkungen Gespräche geben, wollte Merkel heute nicht sagen. “Wie will ich das Evangelium verkünden, aber es macht keinen Sinn. Wir dürfen den Menschen keine falsche Hoffnung geben”, sagte er. Ihm zufolge hängt die weitere Entwicklung von den Daten über die Ausbreitung der britischen Coronavirus-Mutation ab.

Im Interview verteidigte Merkel ihre Regierung und die EU, die wegen ihrer langsamen Impfung gegen Govt-19 kritisiert wird. Unter anderem haben die Vereinigten Staaten, die schneller als die EU impfen, eine höhere Produktivität und exportieren darüber hinaus keine Impfstoffe, erinnerte er sich.

In einem 20-minütigen Interview gab der Kanzler zu, dass er manchmal nachts aufwacht und über die Epidemie und die Schritte nachdenkt, die seine Regierung unternehmen wird, um sie zu bekämpfen. “Dies ist auch eine schwierige Zeit für mich. Ich möchte sorgfältig über das Ergebnis nachdenken”, sagte er.

Seit dem Ausbruch sind in Deutschland mehr als 2,25 Millionen Koronavirusinfektionen aufgetreten. Fast 60.000 Menschen sind an Komplikationen im Zusammenhang mit Govt-19 gestorben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here