„Ins Gefängnis gesteckt“: Biden verspottet Trump in The Late Show

„Im Gefängnis gefangen“
Biden verspottet Trump in The Late Show

Als er in Jimmy Kimmels Late Night Live Show auftrat! US-Präsident Biden spricht über viele Themen, die die amerikanischen Bürger derzeit beschäftigen. Er besteht darauf, seinem republikanischen Vorgänger Trump entgegenzutreten.

In den USA läuft es gerade gut: Viele Menschen sorgen sich um die Wiederwahl von Ex-Präsident Donald Trump, das Abtreibungsrecht auf der Kippe und das Trauma der Schulschießerei in Ovaldi, Texas, das sie kürzlich hinter sich gelassen haben, sind real verarbeitet. Eine Verschärfung des Waffengesetzes ist weiterhin in Sicht.

US-Präsident Joe Biden hat sich am Mittwoch in der Late-Night-Show „Jimmy Kimmel Live!“ zu diesen Themen geäußert. Der Demokrat bestand darauf, seinen republikanischen Vorgänger zu belästigen. Auf die Frage des Vermittlers Jimmy Kimmel, warum er nicht einfach eine Durchführungsverordnung zu laxen Waffengesetzen unterzeichnet habe, sagte er: „Was ich nicht tun möchte – und ich mache keine Witze – ist, dass Trump die Verfassung missbraucht und die verfassungsmäßige Autorität imitiert .“ Doch im Streit um die Aufhebung des Abtreibungsrechts denkt er wie diese Regelung.

Biden ist immerhin „optimistisch“.

Biden sagte, er frage oft, warum Demokraten „spielen“, wenn Republikaner dies nicht tun. „Wenn wir tun, was sie tun, ist unsere Demokratie buchstäblich in Gefahr.“ Kimmel verglich die Situation mit Monopoly, wo der Spieler sich weigert, die Regeln zu befolgen, und kein Fortschritt erlaubt ist. „Nun, Sie müssen sie ins Gefängnis schicken, direkt ins Gefängnis“, sagte Biden sarkastisch.

Biden versetzte dem ehemaligen Präsidenten kurz darauf noch einen Schlag, als dieser Kimmel scherzhaft fragte, auf welcher Toilette er wichtige Dokumente spüle. „Ich werde Trump anrufen“, antwortete Biden lachend. Trump, der voraussichtlich 2024 erneut für die Republikaner kandidieren wird, wurde beschuldigt, während seiner Amtszeit eine Reihe unerwünschter Dokumente vernichtet zu haben. Berichten zufolge versuchte er, es die Toilette im Wohnzimmer des Weißen Hauses hinunterzuspülen.

Biden sagte bei seinem Fernsehauftritt, er sei trotz der angespannten Lage „optimistisch“. „Schaut euch die Kinder an, schaut euch die Jugend an. Die gebildetste, am wenigsten voreingenommene und großzügigste Generation in der Geschichte. Diese Generation wird alles verändern.“ Man muss nur aufpassen „nicht aufzugeben“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here