Führt Moskau militärische Ausrüstung aus China?

Dem Bericht zufolge verkehren regelmäßig russische Frachtflugzeuge zwischen Zhengzhou und Moskau. Eventuell wurden dabei Transceiver ausgeschaltet.

Angebliche Flugdaten russischer Frachtflugzeuge heizen Spekulationen über Lieferungen chinesischer Militärausrüstung nach Moskau an. Die ukrainische Plattform „Defense Express“ berichtete, dass die Transportflugzeuge Antonow An-124 der russischen Fluggesellschaft „Wolga-Dnepr“ in der vergangenen Woche mehrfach zwischen Moskau und der chinesischen Industriestadt Zhengzhou geflogen seien. Es ist wahrscheinlich, dass mehr Flüge mit ausgeschalteten Transpondern durchgeführt werden könnten.

Der Bericht verweist unter anderem auf ein Video aus chinesischen sozialen Netzwerken, das eine russische An-124 auf dem Rollfeld des Flughafens Zhengzhou zeigen soll. Die Kommentare unter dem Beitrag spekulieren, dass „Militärbedarf, d.h. Ausrüstung, Körperschutz, Helme, Kleidung usw.“ wird überwiesen.

Flugverfolgungsdienste verzeichneten in den vergangenen sieben Tagen insgesamt neun Flüge nach China und drei Hin- und Rückflüge nach Russland. An den Überführungen nahmen also drei verschiedene Frachtflugzeuge teil. Die Differenz zwischen Hin- und Rückflug deutet dem Bericht zufolge darauf hin, dass die Maschinen ihre Transponder auf anderen Flügen möglicherweise abgeschaltet haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here