Fernsehpublikum: Danny Boone und Catherine auf TF1 führen Vincent Cassel und Romain Doris auf France 2 an

In den Schuhen von „The Lion“, einem Patienten, der mit stillschweigender Zustimmung seines Arztes aus einer psychiatrischen Klinik geflohen ist, brachte Danny Boone am Sonntagabend auf TF1 3,33 Millionen Fans zum Lachen. Viel mehr als beim Kinostart dieser Komödie von Ludovic Colbeau-Justin Ende Januar 2020, der nur 500.000 Kinobesucher interessierte. Laut Médiamétrie hatte der Privatsender einen Marktanteil von 16,4 % (PDA). In der vergangenen Woche lagen sie knapp in Unterzahl vor „The Joker“ (3,68 Millionen).

Kopf an Kopf zogen der Thriller „Fleuve noir“ von France 2 und die neuseeländische Serie „Brokenwood“ von France 3 mehr als 2,5 Millionen Neugierige an. Hervorragende Darbietungen von Vincent Cassel und Roman Doris brachten Eric Zoncas Film mit 2,73 Millionen Fans und 13,7 % Zuschauern auf die zweite Stufe des Podiums. Gleich dahinter hat die von Neil Ria angeführte Serie 2,64 Millionen Follower (12,7 % der PDAs) angezogen, genau wie in der Vorwoche.

„Forbidden Zone“ lässt Sie mit Disneyland Paris träumen

Am Fuße des Podiums hat das Magazin „Forbidden Zone“, präsentiert von Ophélie Meunier auf der M6, das dem 30-jährigen Jubiläum von Disneyland Paris gewidmet ist, 2,53 Millionen große Kinder zum Träumen gebracht, was 12,8 % des PDA entspricht. Ein viel besseres Ergebnis als jener besondere Abend in der Ukraine, der letzten Sonntag vom Sender gezeigt wurde und nur 1,89 Millionen Franzosen interessierte.

Arte kommt seinerseits mit Auszeichnung davon, seit Michael Hanekes Psychodrama „Hidden“, insbesondere Daniel Otwell und Juliette Binoche, das mehr als 1 Million Menschen (5,1 % der PDAs) in seinen Bann gezogen hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here