Europa-Liste: Beste Luftqualität in Skandinavien – Berlin auf Platz 219

Panorama Ranking für Europa

Diese Stadt in Europa hat die beste Luftqualität

Berlin hinkt in Deutschland hinterher – die Nummer eins der Läufer aus Schweden

Die EUA hat aus Daten zur Feinstaubbelastung ein Ranking von mehr als 320 europäischen Städten erstellt. Deutsche Städte schneiden bestenfalls mäßig ab. Obwohl sich die Luftqualität verbessert hat, sind immer noch drei von vier Europäern davon betroffen.

Mehr als 320 Städte in Europa wurden auf Luftqualität untersucht. Es ist besser, an skandinavischen Orten zu atmen, 73 haben schlecht oder sehr schlecht abgeschnitten. Berlin steht in Deutschland mit 219 ganz unten auf der Liste. Aber wo ist unser bester Läufer?

FTief durchatmen in Finnland und Schweden, den Atem anhalten in Polen: Bei der Europäischen Umweltagentur erfahren Sie jetzt, wie gut die Luft in Hunderten der größten Städte Europas auf Dauer ist. Spitzenreiter Von den mehr als 320 auf Frischluft untersuchten Städten sind Umeå in Schweden, Tampere in Finnland und Funchal auf der portugiesischen Insel Madeira sowie Estlands Hauptstadt Tallinn.

Das Hintergrundbeleuchtung Auf der anderen Seite ist es hauptsächlich in Polen und Norditalien zu finden. Das geht aus einer neuen Luftqualitätsbewertung hervor, die die Umweltbehörde am Donnerstag in Kopenhagen veröffentlicht hat.

Für einen ab sofort jährlich aktualisierten Überblick hat die Europäische Wirtschaftsagentur die Feinstaubbelastung in 323 Städten in 26 EU-Ländern plus Island, Norwegen und der Schweiz bewertet. 127 Städten wird eine gute Luftqualität bescheinigt. Bei 123 gilt die Schwangerschaft als mäßig, bei den verbleibenden 73 als schlecht oder sehr schlecht.

Lesen Sie auch

Diese Bewertung bezieht sich auf die durchschnittliche Feinstaub-(PM2,5)-Luftverschmutzung in den Jahren 2019 und 2020. “Gut” wird jedem gegeben, der unter dem von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlenen Wert liegt: Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt Folgendes: zehn Mikrogramm Feinstaub (PM2,5) pro Kubikmeter Luft, was strenger ist als der EU-Wert. Wer den EU-Jahresgrenzwert von 25 Mikrogramm durchbricht – das gilt für fünf Städte in Polen, Kroatien und Italien – bekommt eine „sehr schlechte“ Note.

Laut der Analyse übertreffen 61 Prozent der Städte den WHO-Standard, sagte die Leiterin der Abteilung Luftverschmutzung, Umwelt und Gesundheit des Europäischen Wirtschaftsraums, Catherine Jansleben. Damit liegen auch nur zwei Prozent über dem EU-Jahresgrenzwert.

Göttingen hat die sauberste Luft Deutschlands

Über die sauberste Luft aller Zeiten 52 deutsche Städte sind enthalten Es hat Göttingen: Niedersachsen liegt auf Platz 29, gefolgt von Freiburg (45), Darmstadt (46), Lübeck (50) und Hannover (56). Ihm und 25 weiteren Städten in der Bundesrepublik Deutschland wird eine gute Luftqualität nachgesagt, während 22 weitere Städte als mäßig eingestuft werden, wobei Berlin mit 219 am Ende der Liste in Deutschland liegt.

Keine deutsche Stadt fiel in die Bewertung „schlecht“ oder „sehr schlecht“. Allerdings werden viele deutsche Großstädte wie Köln – aber auch andere Städte in anderen Ländern – nicht gerankt. Dies kann laut EUA daran liegen, dass die Messstationen oder bestimmte Daten fehlen.

Lesen Sie auch

Obwohl nur wenige Autos in den Städten unterwegs waren, zeigten die Messstationen kaum niedrigere NO2-Werte

Wie bereits der Europäische Wirtschaftsraumbericht Ende 2020 zeigt, hat sich die Luftqualität in Europa in den letzten zehn Jahren unter anderem durch reduzierte Emissionen aus Verkehr und Energieversorgung deutlich verbessert. Infolgedessen starben im Vergleich zu 2009 und 2018 jedes Jahr fast 60.000 Menschen vorzeitig an der Exposition gegenüber Feinstaub.

Dennoch leiden fast alle Europäer noch immer unter Luftverschmutzung durch Feinstaub, Stickstoffdioxid und Bodenozon, vor allem in Städten. Nach Schätzungen der Europäischen Wirtschaftsagentur starben 2018 in 41 europäischen Ländern mehr als 400.000 Menschen vorzeitig an den Folgen dieser Schadstoffe, darunter Zehntausende in Deutschland.

„Die Luftverschmutzung ist in vielen europäischen Städten immer noch hartnäckig hoch“

Der Europäische Wirtschaftsraum hat erneut darauf hingewiesen, dass die Luftverschmutzung in vielen europäischen Städten nach wie vor ein ernstes Problem und ein echtes Gesundheitsrisiko darstellt. Experte Gansleben sagte, Feinstaub bleibe der Luftschadstoff Nummer eins mit den größten Auswirkungen auf vorzeitige Sterblichkeit und Krankheiten.

Der Exekutivdirektor des Europäischen Wirtschaftsraums, Hans Bruinenckx, resümierte: “Obwohl sich die Luftqualität in den letzten Jahren deutlich verbessert hat, bleibt die Luftverschmutzung in vielen Städten Europas hartnäckig hoch.” Die Übersicht ermöglicht es den Bürgern nun, den Standort ihrer Stadt bei gesunkener Luftverschmutzung einfach zu vergleichen.

Unter den Großstädten sieht es laut der neuen Liste in Stockholm besonders gut aus: Die schwedische Hauptstadt liegt auf Platz neun und ist damit besser als jede andere Stadt mit über einer Million Einwohnern. Helsinki (11) folgt dicht gefolgt von Bukarest (263), Barcelona (264), Warschau (269) und Mailand (303) auf der anderen Seite der Tabelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here