Digitaler Ausschalter Kill Switch geht voran

AppleKalifornien macht den Anfang: US Senator Mark Leno hat einen Gesetzesentwurf eingereicht, der besagt, dass von nun an sämtliche mobilen Geräte im Staat Kalifornien einen Kill Switch einbauen sollen. Dabei handelt es sich um einen digitalen Ausschalter für verlorene oder gestohlene Geräte. Da der Diebstahl von Smartphones in den letzten Jahren immer weiter anstieg, könnte dies ein erster Schritt sein, diesen Diebstählen vorzubeugen, denn durch den Kill Switch werden die Geräte für den Dieb quasi unbrauchbar.

Breite politische Unterstützung


Sollte der Gesetzesentwurf in Kalifornien tatsächlich durchkommen, dürfte ein zumindest US-weites Gesetz nicht mehr lang auf sich warten lassen. Bisher hat der Gesetzesentwurf breite Unterstützung von Seiten der kalifornischen Politik. Der Generalstaatsanwalt von San Francisco Georg Gascòn hatte ohnehin schon lange Zeit nach einer Möglichkeit gesucht, die Diebstähle von mobilen Geräten einzudämmen. Hürden stellten sich lediglich für die Hersteller von Smartphones: Diese dürften mit hohen Strafen rechnen, sollten sie sich nicht an das Gesetz halten und neue Geräte ohne Kill Switch verkaufen. Auch manche Interessengruppen dürften ihre Probleme mit dem Gesetzesentwurf haben. Dazu gehört zum Beispiel CTIA, welche eine Datenbank zur Erfassung aller Geräte bevorzugen würde. Auch die Handelsgruppe TechNet äußert Bedenken: Sie betont die Notwendigkeit, dass der Markt ohne Eingriff des Staates und Vorschriften kundenorientierte Lösungen entwickelt. Dieser zeigt sich jedoch beharrlich, von politischer Seite dürfte daher wenig gegen einen Beschluss des Entwurfes von Senator Leno sprechen.

Apple iPhone 5S mit iOS 7



Ein Diebstahlschutz in Smartphones ist bekanntlich nichts Neues. Unter iOS 7 hat Apple die Sicherheitsfunktion Activation Lock eingebaut. Dadurch ist das Gerät nur mit Passwort benutzbar. Eine ähnliche Funktion verbaute Samsung mit Lojack. Diese jedoch ist gebührenpflichtig.

Kill Switch ab 2015 geplant


Sollte der Gesetzesentwurf eins zu eins durchkommen, müsste der sogenannte Kill Switch bis zum 01.01.2015 verbaut werden, beziehungsweise eine entsprechende Software bereitgestellt werden. Durch die Funktion wird das Gerät nicht vollständig unbrauchbar gemacht, die Kernfunktionen werden jedoch deaktiviert.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) lordZ 17.02.2014 - 03:40 Uhr
Unter bestimmten Voraussetzungen finde ich das ganz gut und interessant!