Battlefield 4: Abstürze betreffen viele Gamer

Ego-ShooterBereits im Juni berichteten wir erstmals über den Shooter Battlefield 4 und konnten mit Benchmarks einer frühen Alpha-Version aufwarten. Später wurde bekannt, dass der Prozessorhersteller AMD bis zu acht Millionen US-Dollar für eine Kooperation mit dem schwedischen Spielentwicklungsunternehmen Digital Illusions CE (DICE) gezahlt hat. Nach einer langen Wartezeit erblickte das Spiel vor knapp einer Woche das Licht der Öffentlichkeit und erfreut sich seither größter Beliebtheit. Doch leider beschweren sich zunehmen mehr Gamer über zum Teil heftige Probleme.

Zuletzt beschrieben wir den sogenannten "Red Screen of Death", der gelegentlich im Zusammenspiel mit Radeon-Grafikkarten auftrat. Diesen Fehler hat das Unternehmen inzwischen glücklicherweise mit einem neuen Beta-Treiber behoben. Wie DICE nun einräumte, ist eine große Anzahl der Spieler von weiteren Problemen betroffen. Angeblich kommt es oftmals zu Abstürzen, Bluescreens und anderen schwerwiegenden Fehlern. Die Entwickler arbeiten derzeit angeblich an einem Patch, der so viele Absturzfehler wie möglich beheben soll.

Battlefield 4

Die Kollegen von tweakpc.de haben indes herausgefunden, dass vor allem User mit verhältnismäßig wenig Arbeitsspeicher von den unerwarteten Abstürzen betroffen sind. Bei 8-GiB-Systemen treten diese anscheinend relativ häufigen auf, während es bei Computern mit einem 16 GiB großen Hauptspeicher wohl nur zu sporadischen Abstürzen kommt. Systeme mit einem 32 GiB großen RAM bleiben offenbar von jeglichen Problemen verschont.

Die Ursache könnte darin bestehen, dass der Arbeitsspeicher nach einem Kartenwechsel nicht leergeräumt wird. Als Präventivmaßnahme hat es sich angeblich bewehrt, vor jeder neuen Map das Spiel neuzustarten. Es bleibt abzuwarten, ob der oben erwähnte Patch die Probleme lösen wird oder nicht. Dies sollte jedenfalls noch vor der Implementierung von AMDs Grafik-API Mantle geschehen, sonst könnte es zu zahlreichen weiteren Fehlern kommen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) rizawi 07.11.2013 - 13:37 Uhr
verhältnismässig wenig Arbeitsspeicher bei 8GB :D ... ich war grad mal im Keller mich tot lachen :D ...
Wenn das Game echt so scheisse den RAM verwendet, ist das direkt das erste Spiel was unter den NextGen Konsolen leidet, denn wer schleudert mit RAM um sich, hortet da alles in einen und hat 8GB nur dafür? Würde auch die restlichen Fehler erklären. Ich finde es jedenfalls ziemlich albern das ein so grafisch rückständiges Game wie BF jetzt plötzlich doppelt so viel RAM brauchen soll wie alles was davor war...