RV570 tritt in Erscheinung

AMDWährend angebliche Spezifikationen zum RV570 schon seit geraumer Zeit durchs Netz geistern, war es um Bilder des kommenden ATi Sprösslings bislang eher rar gesät. Lediglich ein undeutlicher Schnappschuss eines Engineering-Samples von der Computex machte die Runde. Bis jetzt, denn seit gestern kann man auf diversen Seiten einen ersten Blick auf den X1900 GT Ableger werfen.

PCB des RV570

Die auffälligste Neuerung gegenüber den bisherigen Referenzdesigns dürften die beiden Stecker am linken oberen Rand des PCBs sein, welche für die interne CrossFire-Verbindung benötigt werden und ähnlich wie nVidias Bridge-Lösung funktionieren dürften. Warum ATi gerade auf eine derartige Verbindung setzt, ist momentan zwar noch unklar, könnte aber darauf hindeuten, dass ein einziger Anschluss zu wenig Bandbreite zur Verfügung stellen würde. Auffallend ist auch die deutlich einfachere Stromversorgung. War bei der Radeon X1800/X1900 das rechte Drittel des Printed Circuit Boards (PCB) ausnahmslos mit Kondensatoren für die Stromversorgung versehen, klafft beim RV570 an dieser Stelle "gähnende" Leere.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare