Radeon HD 7970 „GHz Edition“ offiziell

AMDAm gestrigen Freitag fiel das die Verschwiegenheitsklausel für AMDs „Tahiti“-Neuauflage, der sogenannten Radeon HD 7970 „GHz Edition“. Bereits in der Vergangenheit berichteten wir über diese Grafikkarte, mit der man die Geforce GTX 680 von Nvidia, die bis dato schnellste Single-GPU-Grafikkarte, entthronen möchte. Dort hieß es, dass der verbesserte „Tahiti“-Grafikprozessor einen wesentlich höheren Takt bei einer gleichzeitig reduzierten Spannung zuließe. Letztendlich hat sich zumindest eine dieser Informationen bewahrheitet, aber alles der Reihe nach.

AMD Radeon HD 7970 „GHz Edition“


Die neue „GHz Edition“ verfügt über die gleiche Anzahl an Recheneinheiten wie die gewöhnliche HD 7970. Das sind 2.048 Shadereinheiten und 128 Textur- sowie 32 Rastereinheiten gepaart mit einem 256 Bit breiten Speicherinterface. Der Chiptakt der Neuauflage beträgt nominell 1.000 MHz, doch hier greift eine wichtige Neuerung: GPU-Boost. „Kepler“ hat es vorgemacht und nun springt auch „Tahiti“ auf diesen Zug auf. Allerdings ist der Turbo der Radeon nicht so ausgereift, denn dieser steigert den GPU-Takt nur um statische 50 MHz, bis die Karte an ihre Temperaturgrenze stößt. Der Turbo-Takt der Geforce GTX 680 verhält sich dagegen unberechenbar, dynamisch und befindet stets an der TDP-Grenze. Der 3 GB große Grafikspeicher der neuen Radeon taktet mit 3.000 MHz.

.GTX 680HD 7970HD 7970 GE
Transistorenca. 3,54 Mrd.ca. 4,31 Mrd.ca. 4,31 Mrd.
Fertigung28 nm28 nm28 nm
Chiptakt1.006 MHz925 MHz1.000 MHz
Turbojaneinja
Shadereinheiten1.536 (1D)2.048 (1D)2.048 (1D)
Rechenleistung3.090 GFLOPs3.789 GFLOPs4.096 GFLOPs
TMUs128128128
Texelfüllrate128,8 GT/s118,4 GT/s128,0 GT/s
ROPs323232
Pixelfüllrate32,2 GP/s29,6 GP/s32,0 GP/s
Speichermenge2 GB GDDR53 GB GDDR53 GB GDDR5
Speichertakt3.004 MHz2.750 MHz3.000 MHz
Speicherinterface256 Bit384 Bit384 Bit
Bandbreite192,3 GB/s264,0 GB/s288,0 GB/s
TDP195 Watt250 Watt250 Watt
Preisca. 460 €ca. 380 €k. A.


Neben den Taktfrequenzen wurde bei der HD 7970 „GHz Edition“ aber auch die GPU-Spannung angehoben. Das ist der Grund aus dem die Karte unter Last sehr viel Hitze und sehr viel Lärm fabriziert, so dass der (unveränderte) Referenzkühler offenbar nicht mehr ausreicht. Durch die angehobene Spannung steigt natürlich auch die Leistungsaufnahme, welche in Spielen zirka 40 Watt oberhalb des Verbrauchs einer HD 7970 und gut 70 Watt oberhalb des Werts einer GTX 680 liegt! Im Leerlauf zeigt sich allerdings ein ganz anderes Bild. Hier agiert die Karte äußerst kühl, leise und benötigt auch verhältnismäßig wenig Energie.

Dennoch hat AMD das Ziel erreicht, denn leistungstechnisch ist die HD 7970 „GHz Edition“ der GTX 680 überlegen. In Full-HD-Auflösung sind die beiden Kontrahenten nahezu gleich schnell. Kommen nun höhere Auflösungen oder sogar qualitätsverbessernde Features hinzu, so zieht die Radeon auf und davon und ist teilweise 20 Prozent schneller als die GTX 680. Gleichzeitig ist sie der Erstausführung der HD 7970 beharrlich acht bis zehn Prozent voraus.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare