AMD RV870 doch erst im November?

AMDBerichteten wir noch vor knapp einem Monat, dass AMDs neue Performance-GPU aka RV870 bereits im Oktober 2009 das Licht der Öffentlichkeit erblicken wird, so zeichnet sich mittlerweile eine Verspätung des Launchs ab - das behaupten zumindest die Kollegen von ATI-Forum.
Grund für die Verzögerung sei die weiterhin schlechte Yield-Rate beim 40 nm-Herstellungsprozess, welche trotz zahlreicher Versuche nicht optimiert werden konnte. Der asiatische Auftragsfertiger TSMC äußerte sich noch nicht zu diesem Thema.

Die ersten Grafikkarten der AMD-DirectX 11-Generation werden vermutlich im November gelauncht, wobei ein Release im Oktober nicht auszuschließen ist. Momentan sprechen die Zeichen allerdings eher für den elften Monat dieses Jahres und ein sogenannter Paper-Launch ist ebenso nicht auszuschließen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

8 Kommentare

8.) Undergroundking 20.07.2009 - 20:05 Uhr
bei der gammeligen yield von tsmc dürfte das ewig dauwern, bis genug aufm markt sind und die händler günstige preise machen.
da lohnts noch ne 4890 fürn wenig geld zu kaufen im moment.
7.) Spider 20.07.2009 - 17:37 Uhr
hmmm... naja ok. Nochmal Danke für die aufkärung :D

Trotzdem warten :(

mfg Spider
6.) N1truX 20.07.2009 - 17:17 Uhr
Naja nicht nur an der Komplexität.. Das bezieht sich auf die Größe, Tranisitorendichte/Packdichte, Art der Funktionseinheiten (Cache ist idr. einfacher als Shader, TMUs oder ROPs zu produzieren), wie fehlertolerant das Design ist (Massetransistoren, eine Art Ausfallsicherung bei defekten Schaltkreisen) usw.
Vielleicht ist das Wort "Komplexität" auch nur zu allgemein ;)
5.) Spider 20.07.2009 - 17:11 Uhr
Also ich dachte jezt das es was mit dem aufbau des Chips irgendwie noch was zu tun hat.
Das die deswegen so "schlecht" für den prozess sind.

So wie ich das jezt verstanden habe, liegt es am Herstellungsprozess und an der Komplexität des Chips.
4.) Phenocore 20.07.2009 - 16:37 Uhr
Definiere bitte in diesem Zusammenhang das Adjektiv "schlecht"^^

Wie ich bereits schrieb, hängt die Ausbeute vom Herstellungsprozess und dem Chip selbst ab, also auch von seiner Komplexität und Größe...

(Zudem gibt es streng genommen nicht einen starren xxnm Prozess. Meistens gibt es vom Auftragsfertiger verschiedene Muster für jeweilige Transistor in einer großen Dokumentationstabelle und man kann sich dann passend zu seinem Chip bei den Transistoren entscheiden welche Muster man nimmt, je nach dem welche Vor- und Nachteile einem ins eigene Design am besten passen.)
3.) Spider 20.07.2009 - 15:37 Uhr
Wilst du damit sagen, das die Chips so schlecht sind oder was? :lol:
2.) Phenocore 20.07.2009 - 15:27 Uhr
Man muss dazu sagen, dass die Yield-Rate nicht nur vom Herstellungsprozess, sondern auch vom Chip selbst abhängt. Die durchschnittliche Yield-Rate aller 40nm Chips ist bei TSMC nämlich gar nicht mal soo schlecht...

Und so schlecht können die Yields beim RV870 gar nicht sein, wenn man gerade mal um einen Monat die Produkte verschiebt. AMD weiß bloß um die Verspätung von nVidia und lässt es locker angehen. Dass das ATI-Forum wieder alles auf TSMC abschiebt, wundert mich jetzt nicht^^
1.) Spider 20.07.2009 - 14:28 Uhr
Noch länger warten :cry: