AMD Phenom FX erscheint spätestens im März

AMDAuf dem gestrigen "AMD Financial Analyst Day" sind neben den neuen Details zu AMDs Shanghai und Montreal weitere brisante Informationen rund um die schwächelnde K10-Architektur ans Tageslicht gekommen, die AMDs Gesamtsituation ein wenig beschönigen.

Dirk Meyer, "Chief Operating Officer" des Unternehmens, garantiert, dass die ersten Phenom-FX-Prozessoren spätestens ab März erhältlich sein werden. Des Weiteren ist er der Auffassung, dass die Öffentlichkeit viel zu kritisch mit AMD umgehe, da die 16.000 Mitarbeiter im vergangenen Jahr "viele Dinge sehr gut gemacht" haben. Bis zum Ende 2007 werde man "hundertausende" Quad-Core-CPUs ausgeliefert haben, da man im Serverbereich, trotz des TLB-Fehlers, weiterhin seine K10-Opterons ausliefere. Dies sei möglich, weil der Bug schlicht und einfach nicht bei bestimmen Anwendungen im Server-Sektor auftrete.

AMDs Chef der "Computing Products Group", Mario Rivas, kündigte außerdem noch den mit 2,5 GHz taktenden Opteron 2360 SE für das zweite Quartal 2008 an. Momentan kommen AMDs schnellste Barcelonas, welche sich schon um ein halbes Jahr verspätet hatten, lediglich mit einer Taktfrequenz von 2,0 GHz daher.

Aufgrund der Stellungnahme Dirk Meyers können wir zusätzlich davon berichten, dass AMD den TLB-Fehler des K10 mittlerweile erfolgreich beseitigt hat. Die Produktion der Phenom-CPUs sei wieder im vollen Gange.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare