Intel Penryn Mobile CPUs mit 25 Watt TDP

IntelAm voraussichtlich 11. November dieses Jahres werden die neuen Intel Server-Prozessoren debütieren und damit die Intel Penryn Serie einläuten. Darauf folgen die Desktop-Prozessoren im ersten Quartal 2008 sowie dann schlussendlich im zweiten Quartal 2008 die Mobilprozessoren. Dann ist das neue Intel Penryn Lineup vollständig. Berichteten wir bisweilen ausschließlich über die kommenden Server- und Desktop-Prozessoren - wohl auch mangels erster Infos zu den Mobilprozessoren -, widmen wir uns nun den kommenden Mobilprozessoren, die ebenfalls vorab eine Menge versprechen, zu.

Anders als im Server- und Desktop-Sektor wird man vermutlich gemächlich starten und erst einmal nur drei Modelle vorweg schicken. Konkret handelt es sich dabei um Modelle mit 2.13-, 2.40- und 2.53 GHz. Allen gemein wird ein auf FSB 1066 erhöhter Front Side Bus sein sowie ein sehr genügsamer Strombedarf von lediglich 25 Watt. Zuletzt erreichte man im mobilen Sektor diese Topmarke nur mit einem "alten" Pentium M auf Banias Basis mit FSB 400. Dieser verbrauchte mit 24,5 Watt in etwa genauso viel wie die kommenden Mobilprozessoren auf Penryn-Basis. Im Zuge der Zeit und mit Verdopplung der Kerne stieg die TDP auf rund 34 Watt (Core 2 Duo T5x00/7x00) an. Exotische CPUs wie die Extreme Editions der mobilen Reihe verbrauchen sogar 44 Watt. Mit Penryn kehrt wieder "Frieden" ein.

Selbstverständlich werden die neuen Prozessoren auch direkt unter einer neuen Plattform vorgestellt. Nach Santa Rosa soll "Montevina" folgen und die bemerkenswerte Position im mobilen Sektor verteidigen. Inwiefern die weitere Ausstattung der Plattform aussehen wird, kann man noch nicht sagen. Hierbei kann vorerst nur der bekannte Griff zum Tee gewagt werden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare