Test: AMD Phenom II X4 920, 940 und 9557. April 2009

Seite 1/17

Einleitung

Seit Anfang des Jahres wildert die zweite Phenom-Generation am Markt. Phenom II X4 920 und AMD Phenom II X4 940 heißen die ersten Jünger, die AMD in der Mittelklasse wieder volle Kassen bescheren sollen. Dass dies bereits mehr oder minder gelungen ist, zeigen diverse Quervergleiche bei Online-Shops. Die neuen Phenom II-Prozessoren verkaufen sich ausgezeichnet und das nicht ohne Grund: Auch wenn sie nicht die Schnellsten sind, so bieten sie doch eine ansprechende Performance zu einem attraktiven Preis.

AMD-Phenom-II-X4-Logo

Alle Phenom II-Prozessoren werden bereits im AMD-45-nm-Verfahren produziert und weisen daher auch in puncto Leistungsaufnahme akzeptable Werte auf. Zudem hat sich mit dem Fertigungswechsel neues Taktpotential erschlossen, so dass AMD sein eigens gestecktes Ziel, bereits zum Start ein Modell mit 3 GHz anbieten zu können, erfüllen konnte. In den nächsten Wochen wird das Lineup sogar noch um ein 3,2 GHz schnelles Modell namens Phenom II X4 955 ergänzt, das wir für diesen Test bereits simuliert haben.

Test CPUs im Überblick

Im heutigen Test müssen sich Phenom II X4 920, 940 und 955 gegen die zurzeit Schnellsten, die Core i7-Prozessoren, behaupten. Das ungleiche Duell verspricht dennoch einige, interessante Erkenntnisse. Schließlich beschränkt sich der Test nicht nur auf die reine Performance, sondern durchleuchtet ebenfalls die Leistungsaufnahme und den Preis, womit sich die Effizienz und das Preis/Leistungsverhältnis der Prozessoren ablesen lassen wird.
Wir danken an dieser Stelle AMD für ihr Vertrauen. Start frei für den ersten und hoffentlich nicht letzten Prozessortest auf Hardware-Infos mit Unterstützung von AMD!

Seite 1/17