Test: Sapphire R9 280X Vapor-X Tri-X OC26. August 2014

Seite 1/17

Einleitung

Die Radeon R9 280X wurde zwar im zurückliegenden Oktober veröffentlicht, der eingesetzte Tahiti-Grafikprozessor ist allerdings ein gutes Stück älter. Auf der Radeon HD 7970 wurde die GPU schon Ende 2011 eingesetzt. In diesem Testbericht haben wir die Sapphire Radeon R9 280X Vapor-X Tri-X OC auf Herz und Nieren geprüft und mit dem Referenzmodell verglichen. Leider stand uns keine AMD Radeon R9 280X zur Verfügung, weswegen wir die Karte für unsere Messungen simuliert haben. Dennoch sind wir nach zahlreichen Benchmarks zu durchaus interessanten Schlussfolgerungen gekommen.

Sapphire R9 280X Vapor-X Tri-X OC

Technische Daten

Die Sapphire Radeon R9 280X Vapor-X Tri-X OC basiert auf dem Tahiti-Grafikchip, der in einer Strukturbreite von 28 Nanometern gefertigt wird und 4,31 Milliarden Transistoren auf einer Fläche von 352 Quadratmillimetern unterbringt. Die Grafikkarte verfügt über 2.048 Shader-, 128 Textur- und 32 Rastereinheiten sowie über ein 384 Bit breites Speicherinterface und einen 3.072 MiB großen Grafikspeicher. Die maximale Chiptaktfrequenz beträgt 1.100 MHz, während die Taktfrequenz des GDDR5-Speichers bei 3.000 MHz liegt. Unter Last ist es allerdings möglich, dass sich der Chiptakt dynamisch reduziert.

.Nvidia Geforce
GTX 780
AMD Radeon
R9 290
AMD Radeon
R9 280X
Sapphire Radeon
R9 280 V-X Tri-X OC
GrafikchipGK110HawaiiTahitiTahiti
Transistorenca. 7,1 Mrd.ca. 6,2 Mrd.ca. 4,31 Mrd.ca. 4,31 Mrd.
Fertigung28 nm28 nm28 nm28 nm
Chipfläche551 mm²438 mm²352 mm²352 mm²
Basistakt863 MHzdynamischdynamischdynamisch
Turbotaktdynamisch947 MHz1.000 MHz1.100 MHz
Shadereinheiten2.3042.5602.0482.048
Rechenleistung3.977 GFLOPs4.849 GFLOPs4.096 GFLOPs4.506 GFLOPs
TMUs192160128128
Texelfüllrate165,7 GT/s151,5 GT/s128,0 GT/s140,8 GT/s
ROPs48643232
Pixelfüllrate41,4 GP/s60,6 GP/s32,0 GP/s35,2 GP/s
Speichermenge3.072 MiB4.096 MiB3.072 MiB3.072 MiB
Speichertakt3.004 MHz2.500 MHz3.000 MHz3.000 MHz
Speicherinterface384 Bit512 Bit384 Bit384 Bit
Speicherbandbreite288,4 GB/s320,0 GB/s288,0 GB/s288,0 GB/s
TDP250 Watt250 Watt250 Watt>250 Watt

Unter der Voraussetzung, dass die GPU mit den vollen 1.100 MHz taktet, erreicht die Sapphire-Karte eine Rechenleistung von 4.506 GFLOPs, eine Texelfüllrate von 140,8 GT/s, eine Pixelfüllrate von 35,2 GP/s sowie eine Speicherbandbreite von 288,0 GB/s. In der Theorie rendert die Grafikkarte bis zu zehn Prozent schneller als das Referenzmodell, weswegen die Sapphire Radeon R9 280X Vapor-X Tri-X OC mit einem TDP-Wert von mehr als 250 Watt daherkommt. Leistungstechnisch könnte der Pixelbeschleuniger dementsprechend zur Radeon R9 290 und Geforce GTX 780 aufschließen – oder zumindest annähernd auf Schlagdistanz kommen.

Seite 1/17