Test: Sapphire HD 7790 & HD 777024. Juni 2013

Seite 12/19

Tomb Raider

Tomb Raider - Testsequenz

Tomb Raider (1920x1200, 1xAA / 1xAF)
Radeon HD 7970 GHz
51,3
Radeon HD 7970
45,2
Geforce GTX 680 (4 GiB)
43,8
Geforce GTX 670
37,6
Radeon HD 7950
36,9
Geforce GTX 650 Ti Boost
22,5
Radeon HD 7790 Dual-X OC
20,1
Radeon HD 7790
19,3
Radeon HD 7770 Vapor-X
16,3
Radeon HD 7770
14,8
Angaben in FPS, mehr ist besser
Tomb Raider (1920x1200, FXAA / 16xAF)
Radeon HD 7970 GHz
47,4
Radeon HD 7970
42,1
Geforce GTX 680 (4 GiB)
42,0
Geforce GTX 670
36,2
Radeon HD 7950
34,5
Geforce GTX 650 Ti Boost
21,8
Radeon HD 7790 Dual-X OC
18,8
Radeon HD 7790
17,8
Radeon HD 7770 Vapor-X
15,0
Radeon HD 7770
13,9
Angaben in FPS, mehr ist besser

Die neuste Auflage der berühmten Tomb-Raider-Spiele, kommt mit AMDs TressFX-Technologie daher, womit Haare sehr detailgetreu dargestellt werden. Für unseren Benchmark benutzen wir die actionhaltige Startszene und messen die Bildrate mit Fraps über einen Zeitraum von 50 Sekunden. Tomb Raider ist nicht speicherlastig und trotzdem arbeiten die Radeon-HD-7700-Ableger am langsamsten. Die Sapphire Radeon HD 7790 Dual-X OC schneidet vier bis sechs Prozent besser als eine handelsübliche Radeon HD 7790 ab, während die Sapphire Radeon HD 7770 Vapor-X auf einen acht- bis zehnprozentigen Vorsprung kommt.

Seite 12/19