Test: GeForce 8800 GTX/GTS26. Juni 2007

Seite 1/10

Einleitung

Viel Zeit ist vergangen, seitdem nVidia im Winter letzten Jahres den Schleier um die Next-Generation Serie alias GeForce 8 erhob. Die Fakten trugen wir damals allesamt zusammen. Gingen auf die Architekturveränderungen ein und ließen auch Punkte wie die Bildqualität, Lautstärke und Stromverbrauch nicht außer Acht. Heute wollen wir anhand einer 8800 GTS und 8800 GTX die neuen nVidia-GPUs selbst auf Herz und Nieren überprüfen.

BFG GeForce 8800 GTX

Der G80 GPU eilt ein unheimlich guter Ruf voraus, der sich seit der enttäuschenden R600 Vorstellung sogar noch weiter gestiegen hat. Doch wimmeln im aktuellen nVidia-Kern nicht auch ein paar Schwachstellen? Und wie schaut es mit der nVidia Treiberpolitik aus? Es hält sich noch immer hartnäckig das Gerücht, die nVidia Treiber seien trotz ihrer mittlerweile gut siebenmonatigen Präsenz unausgereift.

BFG GeForce 8800 GTS

Weiter gilt es in diesem Artikel zu klären, ob Hersteller BFG seine Hausaufgaben gemacht hat. Wir werden dafür den Lieferumfang und das Design durchleuchten. Schon im Vorfeld lädt BFG mit einem kleinen Fan-Kit ein, das wir nun auf den nachfolgenden Seiten genauer beschreiben wollen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen des Artikels und entschuldigen uns für die lange Testpause, die aufgrund unserer Webseitenentwicklung eingelegt werden musste.

Seite 1/10