Test: 9600 GT vs. HD 467014. Juli 2009

Seite 21/21

Fazit

Nach mehreren, anstrengenden Stunden des Testens sind wir nun froh, ein abschließendes Resümee über unseren ersten Mittelklasse-Test parat zu haben. Unseren neuen Testparcours, in welchem wir bewusst aktuelle Spiele eingesetzt haben, aber auf performancefressende Settings verzichtet haben, weihten eine Gainward 9600 GT sowie zwei HD 4670-Grafikkarten von Sapphire, von denen eine der Referenz entspricht und die andere kühl- und performancespezifisch herstellermodifiziert ist, ein.

Unter dem Titel „9600 GT vs. HD 4670“ duellierten sich die beiden Mittelklasse-Grafikkarten. In unserem Fazit können wir allerdings behaupten, dass es sich hierbei um ein ungleiches Duell mit Blick auf die Performance handelt, denn die Geforce 9600 GT gewinnt beinahe jeden Benchmark – zum Teil mit riesigem Vorsprung –, so dass die Karte in der Summe 13 bis 18 Prozent schneller als die Radeon HD 4670 rendert. Rein performancetechnisch ist die 9600 GT also klarer Sieger.

9600 GT vs. HD 4670

Unsere sonstigen Messungen sprechen allerdings mehr für die Radeon HD 4670. Die Grafikkarte verbraucht insbesondere im Idle weniger Energie, ist unter Last etwas leiser und wartet insgesamt auch mit leicht niedrigeren Temperaturen auf – das performanceschwächere passiv gekühlte Modell setzt überall sogar noch einen drauf. Da auch der Lieferumfang und der Preis eher für die Radeon sprechen, die 9600 GT neben ihrer guten Performance allenfalls noch beim Übertaktungspotential punkten konnte, bleibt ein zwiespältiges Gesamtresultat.

Bestünde die Auswahl im Grafikkarten-Geschäft nur zwischen unseren drei Testkandidaten, so würden wir jedem Gamer natürlich die Geforce 9600 GT ans Herz legen, da sie das beste Preis/Leistungsverhältnis besitzt! Jemandem, der nur selten spielt und seinen Computer eher zum Surfen verwendet, dem würden wir die passiv gekühlte HD 4670 empfehlen. Die Karte ist schnell genug für die meisten Mainstream-Spiele und außerdem sparsam und leise. Die Standard-HD 4670 hat in unseren Augen leider nicht die perfekte Mischung aus Leistung und sonstigen Messungen gefunden.

Gainwards 9600 GT kostet momentan 67 Euro, die Sapphire HD 4670 Ultimate 63 Euro und die Sapphire HD 4670 60 Euro. Glücklicherweise hat der Endkunde in der Realität eine größere Wahl, weswegen eine 82 Euro teure HD 4850, die ein deutlich besseres Preis/Leistungsverhältnis besitzt, beispielsweise die bessere, wenngleich merklich teurere, Alternative ist. Auch gibt es passivgekühlte 9600 GT-Grafikkarten.

Seite 21/21

Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

14 Kommentare

14.) KodeX 03.08.2009 - 18:52 Uhr
Klar lässt sich darüber streiten, aber bei einem PhysX-Spiel aktiviert man das Feature immerhin auch nicht, wenn man testet.
13.) Luk Luk 03.08.2009 - 18:05 Uhr
Wobei, um ehrlich zu sein, die Karte an Geschwindigkeit einbüßt, da 10.1 ja die Geschwindigkeit maßgeblich erhöht.....

Ob es dann gleichberechtigt ist lässt sich streiten.
12.) KodeX 03.08.2009 - 16:45 Uhr
Die Spiele wurden ohne DX10.1 getetestet, damit alle Grafikkarten das gleiche berechnen mussten.
11.) Luk Luk 01.08.2009 - 20:42 Uhr
KodeX ist aktuell im Urlaub, du musst also etwas auf eine Antwort warten, ich weiß es ja nicht genau :)
10.) w0mbat 01.08.2009 - 11:49 Uhr
Das ist doch nicht unfair. Ob eine Karte jetzt durch eine bessere DX-Version an Performance gewinnt, oder durch mehr Einheiten ist völlig egal. Beides kostet Transistoren.
9.) Luk Luk 31.07.2009 - 00:26 Uhr
Wie denn? Das wäre ja dann ein "unfairer" Vorteil gegenüber den Karten von Nvidia. (100%ig sicher weiß ich es jetzt allerdings selbst nicht)
8.) w0mbat 30.07.2009 - 18:55 Uhr
Habt ihr Hawx und Stalker: CS mit DX10.1 getested?
7.) N1truX 15.07.2009 - 07:29 Uhr
Also ein 9600 GT SLI System kann bei sehr guter Skalierung - ca. 90 % - knapp mit einer HD4850 mithalten, solange die Settings human bleiben. Ab dem Bereich wo SLi im allgemeinen Sinn macht (1680+ @4xAA/8xAF) sacken die Karten - und besonders im SLi - von der Performance ab.
Zudem gibt es leider viele Spiele die nun mal nicht erstklassig mit SLi oder auch CF skalieren, wo dann nur noch der Treiber 10-20 % rausholen kann wenn es gut läuft.
6.) atrox 14.07.2009 - 21:25 Uhr
KodeX:

Eine HD 4870 1GB kostet 120 € und ist wesentlich schneller als zwei Geforce 9600 GT im SLI-Modus. Unter 1920 x 1200 ist dioe Karte mit Sicherheit fünf mal so schnell wie zwei 9600 GTS^^.


Naja wollen mal nicht übertreiben 2 9600GT sind etwas schneller als eine 3870X2 nach einem computer... Test. Ok ich bin aber von einer 4870 512 MB ausgegangen und einer Auflösung von 1680x1050 und dort ist ein 1 GB Modell auch nicht soviel schneller, sagen wir mal das es bei der Auflösung im Schnitt 10% sind.^^

Und nur noch mal klar zustellen das war nur zum Aufrüsten gedacht falls man Preisgünstig an eine 2te 9600 GT ran kommt.
Ich bin keiner der zu einem SLI System bei einem Neukauf rät (dort sind Single GPU's immer besser) aber unter gegebenen Umständen kann es durchaus Sinnvoll sein. Und SLI hat sich echt verbessert bin selber überrascht das es so gut Funktioniert, war vorher auch einer der unter allen Umständen davon abgeraten hat.
5.) KodeX 14.07.2009 - 20:26 Uhr
atrox:
Naja für 120€ bekommt man auch keine Doppelte Leistung, zu mindestens nicht bei Spielen die SLI unterstützen was mittlerweile viele sind. Da sind es vielleicht 5%.

Eine HD 4870 1GB kostet 120 € und ist wesentlich schneller als zwei Geforce 9600 GT im SLI-Modus. Unter 1920 x 1200 ist dioe Karte mit Sicherheit fünf mal so schnell wie zwei 9600 GTS^^.
4.) atrox 14.07.2009 - 20:10 Uhr
Ja stimmt das es sich wenn man alles neu anschafft nicht lohnt, dachte für Leute die vielleicht ein SLI/Crossfire Board haben und schon eine 4670/9600GT haben und nur eine 2te dazu kaufen müssen(gibt es ja schon gebraucht für 30€)
Für die 4670 und 9600GT reicht auch ein PCI-E 2.0 mit nur 2x8Lanes weil die Bandbreite dafür mehr als reicht.

"in dieser Preisklasse eigentlich sinnlos mit zwei Grafikkarten zu testen, weil man für den doppelten Preis eine Single-GPU-Grafikkarte mit der doppelten Leistung bekommt."

Naja für 120€ bekommt man auch keine Doppelte Leistung, zu mindestens nicht bei Spielen die SLI unterstützen was mittlerweile viele sind. Da sind es vielleicht 5%.
3.) KodeX 14.07.2009 - 17:44 Uhr
@ atrox: Wir hätten durchaus auch ein HD 4670 CF-Gespann testen können, ein 9600 GT SLI-Gespann jedoch leider nicht (siehe Mainboard). Allerdings ist es, wie Phenocore bereits sagte, in dieser Preisklasse eigentlich sinnlos mit zwei Grafikkarten zu testen, weil man für den doppelten Preis eine Single-GPU-Grafikkarte mit der doppelten Leistung bekommt.
2.) Phenocore 14.07.2009 - 17:32 Uhr
Na-ja, ein _teureres_ SLI Board muss man dann aber auch noch mal haben. Für die meisten lohnen sich solche Spielereien nicht. Eine Single-GPU-Karte hat zudem auch noch andere Vorteile...

Übrigens mein persönliches Fazit zum Test: passiv gekühlte GeForce 9600 GT und man hat beides: Leises System UND gute Leistung.
1.) atrox 14.07.2009 - 17:06 Uhr
Guter Test, man hätte aber vielleicht soweit möglich noch etwas den SLI bzw. Crossfire Aspekt beleuchten können. Mit den neuen Geforce Treibern und den neuen SLI Profilen ist da ein guter Schritt nach vorne gemacht wurden. Mit meinen 9600 GT's komme ich an die Leistung von 4870 und GTX 260 ran und wenn man günstig an eine 2te 9600 GT ran kommt durchaus eine Option.