Was tut man mit dem ausgedienten Laptop?

Was tut man mit dem ausgedienten Laptop?Wenn der alte Laptop etwas lahmt, ein besser ausgestattetes Modell her muss oder Sie einfach beschlossen haben, dass Größe und Gewicht des Geräts nicht mehr Ihren Anforderungen entsprechen, muss der Laptop weichen. Doch was macht man dann am besten mit ihm? Ist der Verkauf von Altgeräten eine gute Option?

Wenn Sie sich entschieden haben, in einen neuen Laptop zu investieren, bleibt meist sein Vorgänger zurück. Sie haben verschiedene Möglichkeiten, wie Sie mit dem alten Gerät verfahren können. Die Frage ist dabei stets, weswegen Sie sich einen neuen Laptop zulegen wollen. Gibt es beim alten schwerwiegende Mängel z.B. mit der Festplatte, die das notwendig machen? Ist das Gerät veraltet oder entspricht nur nicht mehr Ihren Vorstellungen?

Entsorgung auf dem Wertstoffhof


Hat der Laptop einige Mängel oder ist defekt, bleibt oft nur die Entsorgung. Die Weiternutzung ist ausgeschlossen und eine Reparatur ist oftmals fast genau so teuer wie ein neues Gerät. Haus- und Sperrmüll kommen nicht infrage, um den Laptop wegzuwerfen. Dasselbe gilt für Handys und andere Unterhaltungselektronik ebenfalls. Seit dem 24.März 2006 ist es durch das Elektro- und Elektroschrottgesetz sogar gesetzlich verboten, Elektrogeräte zusammen mit dem Hausmüll wegzuwerfen. Sie alle müssen professionell entsorgt werden. Im Allgemeinen bietet es sich an, das ausgediente Gerät zu einem Wertstoffhof zu bringen. Diese gibt es in fast jeder Gemeinde und die Abgabe von Elektroschrott ist normalerweise kostenlos. Außerdem nehmen manche Elektrofachmärkte Altgeräte an oder bieten Tauschaktionen, bei denen man sein Gerät in Zahlung geben kann beim Kauf eines neuen.

Sollte der Laptop noch intakt sein, so können Sie ihn auch verschenken oder als Reserve behalten, falls Sie einmal ein Ersatzgerät benötigen. Viele soziale Organisationen nehmen zudem veraltete Kommunikationselektronik gerne an und stellen sie dann in eigenen Einrichtungen zur Verfügung oder verschenken sie an Leute, die sich selbst nie einen Laptop oder ähnliches leisten könnten.

Der Zeitwert zählt


Ist der Laptop noch gut erhalten, können Sie auch einen Verkauf in Erwägung ziehen. Viele Leute trauen sich nicht, einen Verkauf in Angriff zu nehmen, befürchten sie doch, dass Daten auf der Festplatte in falsche Hände fallen könnten. Wer eine gründliche Reinigung seiner Festplatte vornimmt, der hat jedoch keine Weitergabe von Daten zu befürchten. Der Verkauf von technischen Geräten wie Laptops lässt sich am einfachsten über das Internet abwickeln. Dort finden sich auf den Ankauf spezialisierte Plattformen, die einen unkomplizierten Ablauf des Verkaufs möglich machen.

Bevor man das Gerät zum Verkauf anbietet, muss zunächst der aktuelle Wert ermittelt werden. Viele Leute stellen sich auf gutefrage.net die Frage, wie man den Wert seines Gerätes herausfindet. Es bietet sich an, auf den bekannten Auktionsplattformen nach ähnlichen Modellen Ausschau zu halten und das Angebot mit den eigenen Preisvorstellungen abzugleichen. Oft kann es aber sein, dass sich der Preis zum Auktionsende verändert oder aber für den veranschlagten Preis gar keinen Käufer findet. Am sichersten ist es, den Zeitwert des Gerätes zu ermitteln, wie es auch Versicherungen tun. Hierfür gibt eine eine Formel, die im Allgemeinen Verwendung findet. Diese berücksichtigt den Rechnungswert des Gerätes, das Alter seit dem Kauf und die technische Lebensdauer. Auf Grundlage dieser Formel ermitteln auch diverse Zeitwertrechner im Internet den aktuellen Gerätewert. So ersparen Sie sich ein Jonglieren mit Zahlen und lassen den Rechner die Arbeit verrichten.

Eine seriöse Plattform für den Verkauf wählen


Bei einigen Ankauf-Plattformen ist die Berechnung des Zeitwertes sogar auf der Homepage vorzunehmen. Man muss dann lediglich auswählen, um was für ein Modell es sich handelt und in welchem Zustand es sich befindet. Innerhalb weniger Minuten ist ein möglicher Ankaufwert festgelegt.



Wenn man mit diesem einverstanden ist, kann man das Gerät direkt an den Anbieter verkaufen. Kommt es zu einem Verkauf, kann der Verkäufer zwischen Paypal, Überweisung und EU-Überweisung wählen. Sobald der Laptop an den Anbieter der Ankauf-Plattform versandt und dort überprüft worden ist, erfolgt die Auszahlung auf dem zuvor vereinbarten Weg.

Ankauf-Plattformen
www.flip4new.de
www.rebuy.de
www.wirkaufens.de

Sollte der Laptop nicht über eine Ankauf-Plattform, sondern über einen Verkauf an eine Privatperson weitergegeben werden, ist Vorsicht geboten. Wenn Sie bei Verkäufen im Internet misstrauisch werden, sehen Sie von einem Verkauf besser ab, bevor Sie Opfer eines Betrugs werden.

Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare