Erste "Bearlake"-Mainboards im Handel

IntelAuf der CeBIT in Hannover taufte Intel die neue Chipsatzreihe auf den Namen "Intel 3er Serie". Mainboards basierend auf dem Bearlake-Chipsatz, der den für Ende des Jahres geplanten Penryn-Prozessoren Unterschlupf gewährleisten soll und nebenbei die DDR3-Technik einführen soll, fand man bisweilen nicht, wenngleich einige Hersteller die CeBIT dazu nutzten, erste Boards auszustellen. Mittlerweile ist wieder ein ganzer Monat vergangen und ein Blick in Online-Shops verrät, dass erste Mainboards allmählich bei den Händlern eingetroffen sind und zum Kauf bereitstehen.

Als erster Hersteller kann sich Gigabyte hervortun, die mit dem P35- und G33-Chipsatz gleich zweimal vertreten sind. Zu den makantesten Ausstattungsmerkmalen gehört neben dem besagten Support der Penryn-Prozessoren (bis FSB 1333) der 7.1 Audioausgang, GigaBit-Lan, SATA II-Raid Support sowie USB 2.0 Support. Dass mit 127 Euro am günstigsten gelistete Board ist das GA-P35-DS3R, das gegenüber seinen anderen Mitbewerbern den Nachteil hat, über lediglich ein PCI-Express Slot zu verfügen.

Im oberen Mainstream-Segment gliedert sich das GA-P35-DQ6 zu einem Preis von 206 Euro ein. Es verfügt von vornherein über zwei BIOS-Bausteine, um jeglichen Risiken beim BIOS-Flash aus dem Weg zu gehen. Kurioserweise postiert sich das GA-P35-DS4 mit einem Verkaufspreis von ca. 150 Euro deutlich darunter, obwohl es anscheinend gegenüber dem DQ6 nur den verschmerzbaren Nachteil besitzt, mit einem statt zwei BIOS-Baustein Vorlieb nehmen zu müssen.

G33-Mainboards, denen alle - das G signalisiert es - die integrierte Grafikeinheit gemein ist, kommen ebenfalls in den Listen der Händler vor. Abgespecktere Ausstattungen lassen die Boards in einen Preisrahmen um knapp über 100 Euro rutschen. Besonders in OEM-PCs könnte künftig solch ein Board seine Arbeit verrichten. Die Abnehmerschaft im Retail-Markt dürfte gering sein. Wann auch andere Hersteller ihre P35- und G33-Platinen präsentieren werden, steht noch aus.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare