Pentium E2100 Serie: Erste Benchmarks

IntelDie Intel Core Microarchitektur hat sich mittlerweile sesshaft gemacht und sich durch alle Preisebenen durchgebohrt. Da schreckt es geradezu auf, wenn man plötzlich wieder den Namen Pentium hört, der eigentlich begraben werden sollte. Doch keine Angst, hinter Pentium steckt Core, so kurios es auch klingen mag. Denn die für noch dieses Jahr erwarteten Intel Low-Cost CPUs haben unter der Haube einen waschechten Core 2 Duo sitzen, der nur an einigen Eckpunkten abgespeckt wurde, jedoch keinerlei Ähnlichkeiten mit dem trägen Heizofen Pentium 4- oder D hat.

Die untere Produktpalette soll also bald von den Modellen Pentium E2160 (1.8 GHz) und Pentium E2140 (1.6 GHz) nach unten hin abgerundet werden. Zu ersterem sind nun Benchmarks ans Licht gekommen, die das erwartete Bild zeigen. So ist das Modell mit 1.8 GHz dem erhältlichen Core 2 Duo E4300, der ebenfalls mit 1.8 GHz taktet, in fast jeder Lebenslage dicht auf den Fersen. Kein Wunder, ist es doch nur der Cache, der von den 2 MiB des E4300 noch einmal halbiert wurde. Die Limitierung des FSB auf 800 MHz musste auch schon der E4300 hinnehmen.

Performancetechnisch also auf Augenhöhe mit den kleinen Core 2 CPUs, featuretechnisch jedoch ein Schritt zurück. Denn mit fehlender Virtualisierungstechnologie (Vanderpool) schränkt man den Käuferkreis doch schon erheblich ein. Features wie EIST, 64-Bit oder XD werden weiterhin unterstützt. Die Thermal Design Power liegt trotz relativ niedriger Taktraten weiterhin bei 65 Watt. Die Modelle sollen zu einem noch unbestimmten Zeitpunkt für 84- bzw. US-Dollar verkauft werden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare