Geheimtipp: X700 Pro und 6800 LE

AMDDie ATi Radeon X700 Pro (425/860 MHz) könnte zu einem Geheimtipp werden, wenn sie endlich mal in vernünftigen Mengen vorhanden wäre. Sie hat das gleiche Layout wie Ihr Bruder, die Radeon X700 XT. Das heißt, dass sie zu 95 % die Taktraten einer X700 XT (475/1050 MHz) erreicht. Ich sage deswegen zu 95 %, weil es manche Karten gibt, die noch nicht einmal mit den Standardtaktraten ordentlich laufen. Das ganze könnte nVidia sehr ärgern, weil Sie eine wirklich gute Mainstream Karte, namentlich die GeForce 6600 GT (500/1000 MHz), welche c.a 250 Euro kostet, auf den Markt gebracht haben. Wenn man sich nun für c.a 150 Euro eine ATi Radeon X700 Pro kauft und sie auf X700 XT Niveau bringt, spart man c.a 100 Euro und hat nahezu die selbe Leistung wie eine 6600 GT. Wozu dann noch eine GeForce 6600 GT kaufen? Aber auch nVidia hat noch ein Ass im Ärmel mit der GeForce 6800 LE (300/700 MHz). Bei der Karte lassen sich ohne Probleme 4 weitere Pixelpipelines freischalten. Sie besitzt 8 Pipes und könnte somit wie die GeForce 6800 (325/700 MHz) auch 12 Pipes haben. Und die Taktraten einer 6800 schafft sie auch ohne Probleme.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare