AMD und Intel legen neue Fabriken an

AMDWie heute der sächsische Ministerpräsident Georg Milbrandt gegenüber der FAZ zu Protokoll gab, werde aufgrund von gekürzten Fördergeldern der EU vorerst keine weitere Fabrik von AMD errichtet werden können. Stattdessen hat AMD den Standort New York etwas näher unter die Lupe genommen und ist dabei fündig geworden. Eine Millarde US-Dollar steuert der amerikanische Bundesstaat AMDs neuer Fabrik bei. Betrübt kommentierte Milbrandt die Situation "Da können wir nicht mehr mithalten".

Hintergrund des Ganzen ist, dass der Höchstsatz für Investionsbeteiligungen durch EU-Verordnungen von 35 Prozent im Jahr 2002 auf inzwischen 11 Prozent gesenkt worden ist. AMD rechnet mit der neuen Fabrik von einem Investitionsvolumen von insgesamt 3,2 Millarden US-Dollar. Durch die 11 Prozent Reglung könnte die EU dem Halbleiterhersteller nur 330 Millionen US-Dollar beisteuern; nur ein Drittel zu der insgesamt 1 Millarde US-Dollar, die die Amerikaner auf den Tisch legen. AMD bedauert selbst die Situation, vor allen Dingen weil man in Dresden durchweg gute Erfahrungen gesammelt hat, dennoch kann man über die 670 Millionen US-Dollar nicht hinweg sehen.

Währenddessen baut Intel für 2,5 Millarden US-Dollar eine neue Chipfabrik im aufblühenden Boom-Land China. Die Inbetriebnahme ist für 2010 geplant, dann sollen primär Chipsätze auf 300mm Wafern produziert werden. Die Länderwahl sei laut Intel-CEO Paul Otellini nicht umsonst auf China gefallen. Man beobachte deren starke Entwicklung und wolle unter anderem deswegen in das bevölkerungsreichste Land der Erde investieren. Zudem blickt man auf eine gute Vergangenheit zurück. Seit 22 Jahren kennt man sich und hat sich lieb gewonnen; Investitionen von bislang 1,3 Millarden US-Dollar in Shanghai und Chengdu haben Intel zu einer anerkannten Firma im Fernen Osten gemacht. Noch in diesem Jahr sollen die Bauarbeiten beginnen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare