Pentium D wird der Nachfolger vom Pentium 4

IntelEine neue Ära darf beginnen: Intel ließ heute die Namen verlauten für seine kommenden Dual-Core Prozessoren. So sollen die mit der Kraft der zwei Herzen angepowerten Prozessoren, welche auf dem Smithfield Kern basieren werden, den schlichten Namen Pentium D tragen. Bekannt über den Pentium D ist mittlerweile, dass ihm, wie auch schon beim Pentium 4 gesehen, eine Extreme Edition zur Verfügung stehen wird.

Intel Pentium D Logo

Die momentane Extreme Edition (3.73 GHz) kann gegenüber den normalen Pentium 4 CPUs mit keinen zusätzlichen Features auftrumpfen. Das soll sich ändern. So wird die Extreme Edition des Pentium D - also der kommende Dual-Core Prozessor - weiterhin das altbekannte HyperThreading unterstützen, wohingegen die Pentium D Prozessoren auf das wertvolle Feature verzichten müssen.

Intel Pentium XE Logo

Dadurch, dass die Extreme Edition weiterhin HyperThreading unterstützt, wird sie insgesamt vier logische CPUs besitzen. Das verschafft der Extreme Edition selbstverständlich eine noch nie da gewesene Multi-Threadad Performance.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare