GeForce 8800 Ultra kommt am 17. April

NvidiaAbseits der CeBIT berichten die Kollegen von NGOHQ, dass nVidia zeitgleich mit dem Launch der Low-Cost und Mainstream Produktpalette, der nach derzeitigem Kenntnisstand am 17. April abgehalten werden soll, den GeForce 8800 Ultra Chip launchen wird, um ATis R600 schon von vornherein die Luft abzuschnüren. Große Rätsel geben allerdings noch die technischen Spezifikationen auf, denn hier muss man schlichtweg rätseln; keine Daten konnten ungewöhnlicherweise bisher zusammengetragen werden.

Insofern darf man gespannt sein, ob nVidia seinen künftigen High-End Chip im 80- oder gar 65nm Verfahren vorstellt. Ersteres scheint allerdings mit größer geglaubten Problemen zu kämpfen haben, weswegen die R600 Vorstellung auch immer wieder nach hinten verschoben werden musste. Wie viel Takt man aus dem G80-Chip mittels 65nm Verfahren noch herauskitzeln kann, bleibt die andere Frage. Zudem gehen nicht wenige davon aus, dass nVidia auf der 8800 Ultra auch erstmalig GDDR4 Speicher verbauen wird, umso an geplante Speichertaktfrequenzen des R600 von bis zu effektiven 2200 MHz anzuknüpfen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare