R600 erst im April zu kaufen

AMDKurz bevor die CeBIT in Hannover ihre Pforten öffnet, erhitzt sich die Gerüchteküche um den R600 einmal mehr. Diesmal sind keine Spezifikationen aufgetaucht, die womöglich einen ersten Leistungseinblick gäben, sondern Spekulationen um die vermeintliche Einführung des Chips. So glaubt man zwar immer noch, dass der R600 auf der CeBIT das Licht der Welt erblickt, allerdings rechnet man mit einer breiten Verfügbarkeit nicht vor April. Diese Spekulationen haben eine verhältnismäßig hohe Aussagekraft, da sie angeblich direkt von den AMD/ATi Partnern stammen, die ATi kürzlich über die weitere Planung informierte.

Auch wurde den Partnern wohl zugeflüssert, wann die Derivate des R600 erscheinen. Rechnete man bislang nicht vor einem Launch im Juli, scheint es nun, als würden die Mainstream- (R630) und Low-Cost Varianten (R610) schon im April offiziell vorgestellt. Ähnlich wie beim R600-Launch liegt zwischen dem Launchdatum und der breiten Verfügbarkeit ein ganzer Monat, so dass die kleinen Varianten erst im Mai gekauft werden könnten. Ob die aufgetauchten Informationen letztendlich einen positiven Eindruck hinterlassen, wo doch die Mainstream- und Low-Cost Varianten nun deutlich früher in Erscheinung treten, oder ob man hierdrin ein weiteres ungehaltenes Versprechen bezüglich des R600 Launches sieht, sei einmal dahingestellt.

Unterdessen berichten die Kollegen von VRZone, dass ihnen Unterlagen vorliegen, aus denen eindeutig hervorgeht, dass der R600-Chip als "Radeon X2900" ins Gewand schlüpft. Bisherigen Meldungen zufolge sollte der R600 mit dem offiziellen Namen "Radeon X2800" zum Kunden flattern. Wir, auch wenn wir nicht abschätzen können, wie vertrauenswürdig die Unterlagen von VRZone sind, gehen weiterhin davon aus, dass R600 unter dem Label Radeon X2800 erscheint, denn welche Namensgebung sollte dann der R680 erhalten, über den auch schon einige Gerüchte im Internet kursieren. Sicherlich wäre der Name "Radeon X2950" in diesem Zusammenhang eine mögliche Variante, trotzdessen ergäbe es wenig Sinn, den High-End Chip gleich mit einer so hohen Namensklatur an den Start zu bringen. In vergangen Tagen, als die Radeon 9xxx Serie noch auf der Höhe der Zeit war, reichte gar eine vorangestellte 7 für das High-End Modell.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare