Core 2 Duo als Low-Voltage Variante

IntelStill, leise, heimlich hat Intel erstmals Core 2 Duo Low-Voltage Prozessoren vorgestellt. Eine offizielle Ankündigung oder gar das Aufnehmen in die Preisliste, steht bis dato noch aus. Die Prozessoren, die auf dem Merom basieren und über satte 4 MiB L2-Cache verfügen, sind einfach in die aktuelle Produktfamilie integriert worden und wissen durchaus zu überzeugen. Schon die Low-Voltage CPUs der Core Duo- und Solo-Reihe wurden vom Markt äußerst positiv angenommen; mit den nun vorerst zwei Low-Voltage Modellen der Core 2 Duo Familie hat man die Messlatte noch einmal ein gutes Stück höher gesetzt. Namentlich handelt es sich hierbei um die Modelle Core 2 Duo L7400 und L7200. Beiden Modellen steht ein 667 MHz schneller FSB zur Seite; der Stromverbrauch ist mit sagenhaften 17 Watt ebenfalls auf einem Niveau. Lediglich ein Taktunterschied von 166 MHz trennen die beiden Prozessoren. Taktet der Core 2 Duo L7400 noch mit 1.5 GHz, muss sich der L7200 mit 1.33 GHz zufrieden geben.

Der Trend hin zu immer sparsameren Leistungskomponenten, ist schon seit einigen Jahren abzulesen. Heutige Hardware genügt den Erwartungen des Kunden meistens vollends, so dass man den Aspekt Stromverbrauch immer mehr als den zentralen Punkt in die Mitte setzen kann. Insbesondere im Notebook-Sektor, in dem sich jeder noch so kleine Unterschied in der Verlustleistung auf die letztendliche Akkulaufzeit auswirkt, sind sparsame Prozessoren das A und O. Dieser Tatsache geschuldet, führt Intel seit einiger Zeit auch die so genannten Ultra Low-Voltage Modelle, welche teilweise - wohlgemerkt als Dual-Core Variante - unter 10 Watt verbrauchen. Ob und wann Intel jene Ultra Low-Voltage Modell auf die aktuelle Core-Microarchitektur adaptiert, steht noch auf einem anderen Blatt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare