Windows Vista früher als erwartet im Handel

MicrosoftGestern Abend, als der Orkan Kyrill über Deutschland wütete, gab es wie aus der Pistole geschossen urplötzlich Spekulationen, Windows Vista würde schon morgen, also am heutigen Tag, im deutschen Handel erhältlich sein. Namenhafte Online-Shops wie Alternate oder auch Snogard machten darauf aufmerksam, dass es bald soweit wäre. Schaut man sich heute beispielsweise auf Alternate um, die gestern Abend einen Counter herunterliefen lassen, findet man am rechten Seitenstreifen gleich groß angeprangert "Es ist soweit! Entdecken Sie das beste Windows aller Zeiten!".

Im fortlaufenden Link werden alle Versionen von Windows Vista recht hübsch und überschaubar dargestellt. Der Kunde wird mit bunten Bildern dazu animiert, das neue Windows zu kaufen. Aber nicht nur dass Alternate das Betriebssystem in seine Produktpalette mit aufgenommen hätte, nein, auch wirbt man damit, dass Betriebssystem in allen möglichen Ausführungen auf Lager zu haben. Ein Blick auf die Preisleistungssuchmaschine Geizhals offenbart ebenfalls, dass einige Hersteller bereits mit Windows Vista Versionen versorgt worden sind. Hieß es nicht immer, der Launchtermin am 30. Januar für Windows Vista ist so sicher wie das Amen in der Kirche?

Wir vermuten, dass hinter dem Ganzen wieder einmal eine geschickt eingepfädelte Microsoft-Strategie steht. Denn am Ende ist es doch eine positive Überraschung, mit der wohl nur die aller Wenigsten gerechnet hatten. Man verbreitet geschickt Optimismus, den das Redmonder Unternehmen unserer Meinung nach nur geringfügig nötig hat. Auch so dürften sich alle die Finger am neuen Betriebssystem, das schon im Vorfeld mit einer ungesehnen Werbekampagne gehypt wurde, lecken. Wir sagen: Startschuss frei für das neue Windows; dass es noch besser wird wie Windows XP!


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare