CES: Intel kontert Quad FX mit "V8"

IntelIm Prozessorgeschäft versucht grundsätzlich jeder Hersteller eine gute, meistens erfolgreiche Technologie abzukupfern und wenige Zeit später selbst zu veröffentlichen. Ist AMD in Sachen Prozessoren Intels Core 2 noch um Einiges hinterher, so können die Kalifornier zumindest auf die neue Quad FX-Technologie setzen. Intel hatte bislang nichts Vergleichbares angekündigt - bis heute.



Auf der diesjährigen CES (Consumer Electronics Show) in Las Vegas, die noch bis übermorgen andauert, kündigte Chipriese Intel die neue V8-Technologie an. In einem ersten Testrechner zeigte man zwei Xeon Quad-Core-Prozessoren zusammen mit einer GeForce 8800 GTX-Grafikkarte von nVidia. Damit kann man mit diesem System auf sage und schreibe acht Prozessorkerne zugreifen. Einem ersten Benchmark von DailyTech zufolge soll dieser erste V8-PC auf einen 3D Mark 06 CPU-Wert von 6.089 Punkten kommen. Zwei Nachteile der V8-Plattform im Gegensatz zu AMDs Quad FX: Es werden bislang nur gebufferte FB-DIMMs als Arbeitsspeicher unterstützt und nVidias SLI bleibt außen vor. Allerdings kündigte AMD bereits Ende letzten Jahres seine Quad-Core Opterons und auch erste Quad-Core Athlon 64 FX-Prozessoren für Sommer dieses Jahres an, weswegen "8x8" bald Realität werden könnte.



Übrigens soll Apple ebenfalls bald auf den Multi Multi-Core CPU-Zug aufspringen und seine Intel-basierte Desktop-PC-Linie Mac Pro mit zwei Intel Xeon DP-Prozessoren, welche jeweiles vier Kerne besitzen, ausstatten. Auf Apples Hausmesse MacWorld, die heute stattfand, gab es bislang keine Informationen über Apples mögliches "M8" (Mac 8).


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare