GeForce 7600 GT in 80nm gesichtet

NvidiaDank eines Exklusivvertrages mit nVidia darf Sparkle als vorerst einziger Grafikkartenhersteller eine 80nm-Version des G73, besser bekannt als GeForce 7600, fertigen. Ein erstes Bild der frischen Karte hat "The Inquirer" anzubieten.

Nvidia GeForce 7300 GT 80nm Chip

Die Karte ist ein Teil der Calibre-Serie und hört auf den Namen Calibre P768. Sie basiert auf dem GeForce 7600 GT-Chip von nVidia, der mit 650 MHz taktet und im neuartigen 80nm-Prozess gefertigt wird. Bisherige GeForce 7-Karten wurde in 90nm hergestellt und geben daher mehr Wärme ab. Weiterhin taktet der mit 128 Bit angebundene 256 MiB GDDR3-Speicher mit 1600 MHz. Der G73-GT-N-B3, wie nVidia seine GeForce 7600 GT in 80nm nennt, könnte allerdings schon bald durch die Direct3D 10-Grafikkarte G84, möglicherweise GeForce 8300 getauft, ersetzt werden.

Sparkle Calibre P768

Die Sparkle Calibre P768 sollte alle bisher dagewesenen GeForce 7600 GT-Karten locker in die Tasche stecken, dank dem um 90 MHz übertakteten Chip und dem um 200 MHz effektiv erhöhten Speichertakt. Um die sicherlich kommenden Anfragen zu verhindern: Eine AGP-Version des G73-GT-N-B3 ist nicht geplant.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare