Neuigkeiten zu AMDs 65nm-Plänen

AMDNachdem wir bereits heute einige Neuigkeiten zu AMDs kommender CPU-Architektur veröffentlichten, gibt es nun weitere Neuigkeiten zu AMDs stetig verschobenen 65nm-Prozessoren auf Basis der aktuellen K8-Architektur zu berichten. So soll der Startschuss für AMDs Konterangriff auf Intels Core 2 Duo im 1. Quartal fallen. Mitte Januar sollen erstmals einkernige Athlon 64 Varianten in 65nm verkauft werden. Hierbei handelt es sich um die Modelle 3500+ mit einer Taktfrequenz von 2.2 GHz und 3800+ mit 2.4 GHz. Beide Prozessoren hören auf den Codenamen Lima, verfügen über einen 512 KiB großen L2-Cache und unterstützen DDR2 800-Speicher. Der Stromverbrauch wird von 62 Watt bei den aktuellen 90nm-Versionen auf 45 Watt fallen. Im 2. Quartal soll dann das Modell 4000+ (2.6 GHz) die Produktreihe ergänzen.

Der eigentliche Kampf um die 65nm-Krone startet dann im 2. Quartal dieses Jahres, denn dann wird AMD erstmals 65 nm-Versionen seines Dual-Core-Prozessors Athlon 64 X2 namens Brisbane der Öffentlichkeit zeigen. Alle 65nm Athlon 64 X2 CPUs werden am Ende ihres Namens das Kürzel "EE" tragen. Dieses ist bereits aus 90nm-Zeiten bekannt und steht für "Energy Efficient". AMD wird zehn neue Dual-Core-Prozessoren mit samt 2x 512 KiB L2-Cache im 2. Quartal vorstellen, darunter der X2 5400+ EE (2.8 GHz, 76 statt 89 Watt) als Flaggschiff sowie die niedriger getakteten Varianten X2 4000+ EE bis X2 5200+ EE mit jeweils 2.1 bis 2.7 GHz. Dank den krummen Multiplikatoren unterscheiden sich die einzelnen Prozessoren um jeweils 100 MHz. Jedes Brisbane-Modell bis auf den X2 5400+ (76 Watt) verbraucht maximal 65 Watt statt der bisherigen 89 Watt bei 90 nm-Prozessoren. Gleichzeitig sollen auch noch stromsparendere Varianten erscheinen, die höchstwahrscheinlich auf den bekannten Namen Athlon 64 X2 EE SFF hören werden. "SFF" steht hierbei für "Small Form Factor". Ebenfalls im 2. Quartal werden demnach die drei Modelle X2 3800+ EE SFF (2.0 GHz), X2 4000+ EE SFF (2.1 GHz) und X2 4200+ EE SFF (2.2 GHz) mit einer Thermal Design Power (TDP) von 35 Watt erscheinen.

Auch der aus Sockel 754-Zeiten bekannte Sempron-Prozessor als Einstiegs Single-Core Prozessor bekommt mit dem Sparta ein 65nm-Update. Es werden im 2. Quartal 2007 vier verschiedene Modelle erscheinen: 3400+ (1.8 GHz, 256 KiB L2-Cache), 3500+ (2.0 GHz, 128 KB), 3600+ (2.0 GHz, 256 KB) und 3800+ (2.2 GHz, 128 KB). Alle Sparta-Prozessoren verfügen über eine TDP von 35 Watt. Niedriger getaktete Versionen wie ein Sempron 3200+ mit 1.8 GHz und 128 KiB L2-Cache sind indes auch äußerst wahrscheinlich, da AMD besonders im Low-Budget-Bereich wieder aktiv werden will.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare