4x4 Plattform wird im Preis gesenkt

AMDVöllig unerwartet, sind die Kollegen von "The Inquirer" nun an Papiere geraten, aus denen hervorgeht, dass AMD die Preise der 4x4 Plattform noch einmal jeweils um 100 US-Dollar senken wird. Entsprechend wird der FX 70 dann für 499 US-Dollar, der FX 72 für 699 US-Dollar und das Topmodell, der FX 74, für 899 US-Dollar über die Ladentheke wandern. Doch hier scheint momentan noch der größte Knackpunkt zu liegen. Knapp eine Woche nach dem Launch, gibt es noch nicht einmal annährend Exemplare und wie AMD mitteilte, ist für dieses Jahr auch keine Besserung in Europa in Sicht. Was nutzen da die Preissenkungen, wenn das eigentliche Produkt noch nicht einmal am Markt ist. Zugegeben, in Nordamerika trifft man vereinzelt Quad-FX gepowerte Systeme, dennoch fungiert auch dort die neue 4x4 Plattform nur als Nischenprodukt und ist für AMD mehr die goldene Hand, die man hinter`m Rücken versteckt.

Ob sich die Gerüchte bewahrheiten, steht noch aus. Angesichts der fast durchweg negativ aufgefallenen Berichten, vielleicht eine letzte Hoffnung von AMD, seine Plattform doch noch ein wenig attraktiv zu machen. Aber insbesondere der Stromverbrauch stößt bitter auf und ist auch leider Gottes bei vielen Nutzern mit keinem Preis der Welt auszumerzen. Dass der Stromverbrauch wiederum derartig hoch ist, liegt zum einen daran, dass AMD ausschließlich seine hochgezüchtete Boliden auf die 4x4 Plattform setzt und zum anderen daran, dass der 90nm Prozess schon längst nach Ablösung schreit, die er ja auch vor wenigen Tagen erhalten hat. Bis sich der 65nm Prozess allerdings komplett durchgesetzt haben wird, wird es nach AMDs Aussagen noch ein halbes Jahr dauern.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare