AMDs 65nm CPUs kommen im Dezember

AMDNach Monaten der Untätigkeit - rein bezogen auf neue Prozessoren - plant AMD für nächsten Monaten gleich ein komplettes Lineup. Die Devise lautet dabei wieder Performance/Watt. Durch die Umstellung auf die 65nm Produktion erhofft sich die in Sunnyvale ansässige Firma leistungsstärkere und zugleich sparsamere Prozessoren. Nachfolgend zeigen wir mittels einer Tabelle die kommenden Athlon 64 X2 Prozessoren, die aber allesamt noch auf der "alten" K8-Architektur basieren werden.

. Taktfrequenz L2-Cache TDP Verfahren Einführung
X2 5400+ 2x 2.80 GHz 2x 512 KB 76 Watt 65nm Q2/2007
X2 5200+ 2x 2.70 GHz 2x 512 KB 65 Watt 65nm Q2/2007
X2 5000+ 2x 2.60 GHz 2x 512 KB 65 Watt 65nm Dezember
X2 4800+ 2x 2.50 GHz 2x 512 KB 65 Watt 65nm Dezember
X2 4400+ 2x 2.30 GHz 2x 512 KB 65 Watt 65nm Dezember
X2 3800+ 2x 2.10 GHz 2x 512 KB 65 Watt 65nm Dezember


Wie man der Tabelle entnehmen kann, wird der Halbleiterhersteller noch im nächsten Monaten insgesamt vier neue Dual-Core Prozessoren vorstellen. Dabei fallen alle Prozessoren - dank 65nm Fertigung - unter die 65 Watt Norm und liegen somit auf dem Papier mit dem Conroe gleichauf. Hinsichtlich der Leistung dürfte man aber noch nicht auf die Konkurrenz aufschließen können. Denn die Taktraten reichen gerade einmal bis 2.60 GHz und liegen damit auf demselben Niveau wie bisher. Auffällig ist unterdessen, dass alle Modelle nur noch mit 2x 512 KiB L2-Cache daherkommen, nachdem AMD doch erst kürzlich eine weitere 2x 1 MiB Variante ins Rennen schickte (X2 5200+). Erst im zweiten Quartal des kommenden Jahres wird AMD ein klein wenig an der Taktschraube drehen, wobei der Hahn auch schon wieder bei 2.80 GHz zugedreht wird. Insgesamt zu wenig, um Intel paroli zu bieten. Man spart sich seine ganze Kraft also für den K8L auf, der im dritten Quartal kommen soll.

. Taktfrequenz L2-Cache TDP Verfahren Einführung
4000+ 2.60 GHz 512 KiB 45 Watt 65nm Q2/2007
3800+ 2.40 GHz 512 KiB 45 Watt 65nm Q1/2007
3500+ 2.20 GHz 512 KiB 45 Watt 65nm Q1/2007


Anfang des Jahres wird AMD dann auch seine Single-Core CPUs auf die neue 65nm Fertigung umstellen. Unverständlicherweise sollen anfangs nur ein 3500+ und 3800+ für Unruhe sorgen, ehe im zweiten Quartal der 4000+ kommt. Die Taktraten sind auch hier nicht sonderlich hoch, dafür kann sich aber die TDP mehr als sehen lassen. 45 Watt sind absolut rekordverdächtig und man muss schon weit durch die Geschichtsbücher blättern, um eine so sparsame CPU zu finden. Bekanntlich wird Intel voerst auf Core-Microarchitektur-Basis keine Single-Core CPUs vorstellen. Entsprechend müssen sich die neuen Athlon 64 CPUs mit den "alten" Pentium 4 CPUs messen und dürften dabei die deutlich bessere Rolle einnehmen. Sich dieser Situation bewusst, reagierte Intel prompt und kündigte an für Januar die Preise des Pentium 4s noch einmal nach unten zu setzen.

Hier zwar nicht in Form einer Tabelle aufgelistet, kommen trotzdem im zweiten Quartal weitere Energy Efficient Modelle. Deren Taktrate wird sich zwischen 2.0 und 2.20 GHz belaufen. Die TDP liegt dann bei sensationellen 35 Watt. Im dritten Quartal soll gar eine weitere Energy Efficient Version mit 35 Watt folgen, dann aber mit 2.30 GHz (4400+). Des Weiteren plant AMD neue Sempron CPUs. Sie kommen mit dem üblich beschnittenen L2-Cache daher (256 KiB oder 128KB); die Taktfrequenz wird bis zu 2.20 GHz betragen. Geplant sind sie ebenfalls für das zweite Quartal 2007. Am Ende lässt sich festhalten, dass AMD große, aber nicht weltbewegende Pläne hat. Zwar bekommt man von den Kalifornieren einen netten Die-Shrink, der entsprechend einen niedrigeren Stromverbrauch mit sich zieht, der große Coup bleibt jedoch vorerst aus. Es spitzt sich also alles immer mehr auf den K8L zu. Er muss der große Bringer werden, sonst wird AMD mit der unsäglichen Situation Vorlieb nehmen müssen, die kleineren Brötchen zu backen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare