Asus stellt P5N32-SLI Premium vor

IntelAsus hat am heutigen Tage mit dem Asus P5N32-SLI Premium sein erstes und zugleich schnellstes Mainboard auf Basis des erst kürzlich vorgestellten nForce 590 SLI Intel-Edition Chipsatzes der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Allein die Tatsache, dass es Quad-SLI tauglich ist und die aktuellen Intel Core 2 CPUs unterstützt, macht es derzeit zum Juwel am Boardmarkt. Asus griff bei seiner 269 Euro teuren Platine in die vollen und stattete das Board mit gleich drei PCI-Express x16 Slots aus, wobei sie allesamt nur mit einer Übertragung von x8 angesprochen werden, jedoch ist dies in der Praxis eine zu vernachlässigende Tatsache.

Es darf durchaus gefragt werden, warum der taiwanesische Hersteller gleich drei Slots auf seiner neusten Platine verbaut, schließlich braucht man für (Quad)-SLI grundsätzlich nur zwei Karten. Zukunftsorientiert wie man bei Asus aber ist, ist der dritte Slot für eine etwaige Physikbeschleunigungskarte. Dass AGEIAs PhysX-Karte seit wenigen Tagen auch kompatibel zum PCI-Express Port ist, dürfte eventuell die Asiaten in ihrem Schritt beflügelt haben, wobei auch die Methode, dass man eine dritte nVidia-GPU aufs Board steckt, die die Physikberechnungen vornimmt, eine Variante ist, auf die man in der Zukunft möglicherweise stoßen könnte.

Asus P5N32-SLI Premium

Das Angebot des P5N32-SLI Premium nimmt aber auch hier kein Ende. Ein weiteres Schmankl ist unter anderem die zum Einsatz kommende SupremeFX Soundkarte, die einen deutlich besseren Signalrauschabstand abliefert wie gleichwertige Soundlösungen. Generell hebt Asus bei seinem neusten Werk die Audioqualität hervor. Man spricht davon, dass Surround-Sound von Spielen, MP3s, WMAs und CDs laut und vor allen Dingen klar wiedergegeben wird, was auch nicht wirklich wundert, denn mit einer Sampling-Rate von 24 Bit/192 kHz auf allen 7.1 Surround Kanälen bietet man die mit Abstand beste Tonqualität am Markt.

Auch das mittlerweile Asus-typische 8-Phasen Power Design findet beim Asus P5N32-SLI Premium seine Verwendung. Es sorgt für eine stabilere Stromversorgung der CPU, indem es weniger Verlustleistung beansprucht, daher ist auch speziell beim Übertakten ein Muss. Wie schon bei den bisherigen Asus Digital-Home Versionen, kommt beim P5N32-SLI Premium der WiFi AP Solo zum Einsatz und das mit außerordentlich nützlichen Funktionen. Während beispielsweise das System im Ruhezustand regungslos ist, kann der AP Modus die WLAN Geräte weiter am Laufen halten, so dass eine Verbindung mit dem Internet bestehen bleibt (Downloads müssen nicht abgebrochen werden).

Asus P5N32-SLI Premium

Großen Wert wurde auch auf einen leisen und kühlen Betrieb gelegt, so dass es nicht überraschend ist, dass hauptsächlich passive Kühlkörper auf der Platine ihre Arbeit verrichten. Grundlegend neu am Kühlkonzept ist, dass die erzeugte Hitze von Grafikkarten- und Prozessoren an ein spezielles, zusätzliches PCB, das sich auf der Rückseite des Mainboards befindet, abgeführt wird. Abschließend wäre nur noch der Straßenpreis des edlen Modells zu klären, nachdem wir schon eingangs erwähnten, dass sich der von Asus vorgegebene Preis auf 269 Euro beziffert. Nun, zwar trifft man bei Geizhals schon Händler an, die das Board für knapp über 200 Euro anbieten, jedoch hat noch kein einziger Hersteller das Board auf Lager, so dass die bisherigen Preise noch nicht ganz ernst genommen werden sollten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare